Sonntag, 13. April 2014, 11:13 Uhr

Shootingstar Lorde gibt sich absichtlich arrogant

Überfliegerin Lorde stört es überhaupt nicht, für arrogant gehalten zu werden.

Die ‘Royals’-Sängerin wirkt manchmal abgehoben und distanziert – mit Absicht.

Sie würde nämlich gerne so selbstbewusst wirken wie ihr Idol Kanye West. Lorde erklärt: “Ich mag es große Statements zu setzen. Der Name ‘Lorde’ ist ein ziemlich Großes und ein kleines bisschen arrogant. Ich mag das, ich mag die Stärke davon.“ Nach der einen oder anderen Kritik gefragt, in der sie als arrogant bezeichnet wird, antwortet die 17-Jährige: “Es stört mich nicht. Ich bin ein großer Fan von Kanye West. Er ist selbstbewusst und ich mag das. Ich selbst bin noch nicht so selbstbewusst.“

Mehr zum Thema: Popstar Lorde: James Lowe ist sehr stolz auf seine Freundin

Abgesehen von ihrem Image ist die Musikerin in Wirklichkeit sehr schüchtern und tat sich am Anfang schwer sich in die Reihe der Popstars einzugliedern. Im Interview mit dem französischen Radiosender ‘NRJ’ erklärt sie: “Ich bin schüchtern und ziemlich privat. Ich bin schon viel besser in solchen Situationen, aber sie sind noch immer sehr seltsam für mich. Ich habe gelernt Spaß daran zu haben und mir einige Freunde in der Musikindustrie gemacht, deshalb fühle ich mich nicht so sehr wie ein Outsider.“ (Bang)

Foto: WENN.com