Montag, 14. April 2014, 12:23 Uhr

DSDS: Luca Hänni kommt mit englischsprachigem Album

Der DSDS-Sieger von 2012, Luca Hänni, lebt das Leben eines Pop-Stars: seine Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind ausverkauft, er heimst eine Auszeichnung nach der anderen ein und seine treue Fanbase wächst immer weiter.

Jüngst erst wurde der smarte Bursche  in Los Angeles zum zweiten Mal in Folge mit dem Nickelodeon Kids’-Choice-Award zum Lieblingsstar für Deutschland, Österreich und die Schweiz gekürt. Zudem schmücken Trophäen wie der Wild And Young Award 2012 für das beste Musikvideo mit “Don’t Think About Me” und der Swiss Music Award 2013 als “Best Breaking Act” seine Vitrine. Ferner wurde Luca Hänni 2013 für den Echo als “Newcomer International” und 2014 erneut für den Swiss Music Award als “Best Live Act International” nominiert.

Seit DSDS tourt und produziert Luca was das Zeug hält: Sein Debüt-Album “My Name Is Luca” platzierte sich in Österreich und der Schweiz auf Platz 1 sowie in Deutschland auf Platz 2 der Album-Charts und wurde in Österreich und der Schweiz mit Gold ausgezeichnet. Auch sein zweites Album “Living The Dream” startete in der Schweiz auf Platz 1 der Charts und glänzte auch in Deutschland und Österreich mit Top-Platzierungen.

Nun also will Luca Hänni die Dancefloors erobern: Gemeinsam mit DJ-Größe Christopher S tourt er durch die Clubs. DJ und Produzent Christopher S zählt mit 200 Gigs pro Jahr in den angesagtesten Clubs Europas zu den heißesten Exporten der Schweizer House- und Electro-Szene. Seit 1996 mischt er ganz vorne mit und hat in seiner Karriere bereits 18 Alben sowie zahlreiche Complations veröffentlicht und konnte damit immer wieder Top-Platzierungen in den internationalen Dance Charts einfahren.

Beide Musiker begegneten sich beim Swiss Music Award 2013 und legten dort den Grundstein für das gemeinsame Projekt. Seitdem haben sie gemixt, gesamplet und gecuttet, was in dem neuesten Geniestreich der beiden Ausnahme-Künstler resultierte: Das erste gemeinsame Album “Dance Until We Die” und die Single-Auskopplung “I Can’t Get No Sleep” erschien gerade. Das Video zu “I Can’t Get No Sleep” rotiert ab sofort auf MTV Schweiz und VIVA und ist außerdem hier zu sehen.

Fotos: Christoph Ammann