Montag, 14. April 2014, 12:52 Uhr

Harald Glööckler plaudert über seinen ersten Bling-Bling-Store

Harald Glööckler, der “Prince of Pompöös” eröffnet heute seinen weltweit ersten und einzigartigen “Harald Glööckler Store” in Berlin.

In dem Laden am geschichtsträchtigen S-Bahnhof Friedrichstraße in den S-Bahn-Bögenwird es in Zukunft alle bis dato erhältlichen Glööckler-Artikel, von Mode bis Home-Equipment zu kaufen geben wird. Aber auch neue Produkte sollen das Sortiment erweitern, die es ab dann ausschließlich nur im neuen Glööckler-Store zu erwerben gibt. Gekrönt wird die Eröffnung durch eine große Opening-Party. klatsch-tratsch.de traf den King des Bling Blings am Sonntag zu einer kleinen Plauderei.

„Mein Store soll die Welt von Harald Glööckler reflektieren“, erklärt der 48-jährige Tausendsassa. Das bedeutet, es glitzert und blinkt in jeder Ecke. „Ich finde Berlin braucht einfach einen Glitzer-Store, gerade auch für die vielen Touristen. Denn wenn man z.B. nach Dubai geht, da glitzert es auch in allen Varianten. Im Store wird ein Thron stehen, der ausschließlich für mich reserviert ist, wenn ich mal in das Geschäft komme. Über dem Thron ist eine über 1.80m breite Krone die mit 30.000 Swarovski Steinen besetzt ist. Ich habe am Anfang meiner Karriere mit einem Store begonnen und mich dann entschlossen, alles über Lizenzen zu machen. Doch da ich nun einen Bekanntheitsgrad von über 90 Prozent in Deutschland habe, fand ich es an der Zeit, diesen Store zu eröffnen.“

Mehr zum Thema: Harald Glööckler will nicht mehr ins Fernsehen

Zielgruppe von Glööcklers Produkten sind Frauen mittleren Alters, bis hin zur Bling-Bling-liebenden Seniorin. Gerade diese Kundschaft würde sich mit Sicherheit darüber freuen, den Maestro selbst im Store anzutreffen, schließlich wohnt er ja auch nur einen Steinwurf entfernt. „Ich werde mit Sicherheit immer mal wieder überraschend im Laden vorbeischauen. Das ist auch der Grund für diesen Thron. Und wenn ich schon einmal vor Ort bin, kann sich die ein oder andere Kundin vielleicht auch eine persönliche Beratung von mir einholen. Ich habe ansonsten sehr professionelles Personal vor Ort, von dem sich die Kunden beraten lassen können. Wir haben Personal, das Chinesisch und Russisch spricht, wir nehmen auch jede Art von Kreditkarten an, das ist normalerweise nicht immer üblich. Wir sind auf internationale Kunden eingestellt, weil ich in 82 Ländern auf der Welt mit meinen Produkten vertreten bin.“

Trotz harter Arbeit will Harald Glööckler sich übrigens nach und nach immer mehr aus der Öffentlichkeit zurück ziehen: „Ich arbeite an meinem Ausstieg“ erklärt er. Damit sei jedoch nicht das Ende seiner Designer-Karriere gemeint, sondern der Rückzug aus dem Medienrummel. „Ich möchte mich einfach zurück ziehen, keine Presse und keine Aufmerksamkeit mehr. Ich werde immer weiter arbeiten, aber ich will im Hintergrund bleiben. Ich will damit auch einfach nicht zu lange warten, die Menschen da draußen sollen nicht irgendwann denken, ‚Mein Gott, jetzt müssen wir uns den immer noch angucken.‘ Deswegen habe ich mich auch schon aus dem Fernsehen zurück gezogen, aber arbeiten werde ich, bis ich tot umfalle. So etwas wie Rente kenne ich nicht.“

Von Mode, bis zu Kosmetik, Bettwäsche, Tapeten, Hunde-Accessoires und sogar Häusern und Harley-Davidson  gibt es inzwischen fast alles von Glööckler zu kaufen. Er verriet klatsch-tratsch.de trotzdem, was es von ihm niemals zu haben sein wird: „Ich bekomme oft Anfragen Särge und alles für die letzte Reise zu gestalten und da sage ich immer wieder, das möchte ich eigentlich nicht machen.“

Foto: WENN.com