Montag, 14. April 2014, 20:44 Uhr

Reality-Star Mimi Faust will Karriere mit Sextape ankurbeln

Was macht man eigentlich als Reality-Sternchen, wenn man nicht nur von irgendwelchen Teenagern, sondern auch noch von deren Vätern gekannt werden möchte?

Bingo! Man macht es wie Paris Hilton oder Kim Kardashian und lässt sein selbstgedrehtes Handy-Sextape im Netz landen. Das bringt nicht nur Aufmerksamkeit, sondern auch ein bisschen Geld. Das will jetzt auch Mimi Faust aus der US-Reality-Show „Love and HipHop Atlanta“. Die hat sich und ihren Stecher … äh Freund … Nikko Smith beim Sex gefilmt.

Mehr zum Thema: Paris Hilton hat an ihrem Sex-Tape keinen Cent verdient

Den heißen Streifen haben sie jetzt an das amerikanische Pornolabel Vivid Entertainment verscherbelt und ba-boom soll der Film noch in diesem Monat veröffentlicht werden. Unter dem eher schwachen Titel „Mimi & Nikko: Scandal in Atlanta“ kann man sich das Reality-Pärchen beim Matratzensport ansehen. Inhaltlich geht es da richtig zur Sache. Beweisbildchen sind jetzt schon im Netz gelandet. Die Produzenten von der in den USA extrem erfolgreichen Show „Love and Hip Hop Atlanta“ haben laut dem Internetdienst TMZ auch ihren Segen zur Veröffentlichung gegeben. Die Sendung beschäftigt sich mit den Dramen und Intrigen der Frauen, Affären und Mütter einiger Rapper aus der HipHop-Metrople Atlanta.

Im Mai startet in den USA die mittlerweile dritte Staffel auf VH1. (DA)

Foto: WENN.com