Mittwoch, 16. April 2014, 12:33 Uhr

Peter Gabriel deutet Genesis-Reunion an

Peter Gabriel deutet eine mögliche ‘Genesis’-Wiedervereinigung an.

Der 64-Jährige glaubt, dass eine ”geringe Chance” existiert, dass die Band wieder zusammen performt. Die Mitglieder von ‘Genesis’, zu denen auch Phil Collins gehörte, standen seit 1982 nicht mehr zusammen auf der Bühne.

Mehr zum Thema: Phil Collins kehrt definitiv nicht mehr auf die Bühne zurück

Zum ‘Rolling Stone’-Magazin sagt er: “Ich sage niemals nie. Letztes Mal hat es nicht funktioniert. Ich glaube, es gibt eine kleine Chance, sie ist aber nicht besonders groß.” Momentan arbeitet der frühere Frontmann der Band an seinem neuen Solo-Album. Es ist seit ‘Up’ das erste Album mit eigenen Songs. Doch der Sänger lässt sich leicht ablenken, weshalb die Arbeit nur langsam voranschreitet.

Er erklärte dazu: “Es geht langsam, wie das bei mir normal ist. Ich lasse mich ablenken. Aber ich habe gute Technologie und ein paar tolle Projekte, die mich weitermachen lassen. Es juckt mich in den Fingern, wieder mehr zu schreiben.” Letzte Woche wurde Gabriel in die ‘Rock and Roll Hall of Fame’ in Brooklyn, New York, aufgenommen. Der geehrte Musiker muss bei Preisverleihungen immer an früher denken. Er sagt: “Preise zu bekommen, heißt, dass du langsam alt wirst. Also kannst du auch ein bisschen nachdenklicher werden. Es gibt nur wenige gute Dinge am Altern. Eines ist, dass du nicht mehr so sehr auf die Meinung anderer achtest.”

Fotos: WENN.com, PR