Donnerstag, 17. April 2014, 11:55 Uhr

Miley Cyrus bleibt weiter im Krankenhaus

Popstar Miley Cyrus (21) muss weiter im Krankenhaus bleiben und hat deshalb ein zweites Konzert abgesagt. In der Klinik wird Cyrus wegen einer Medikamentenallergie behandelt.

“Das Krankenhaus sagt, dass ich heute nicht entlassen werde”, schrieb die US-Sängerin am Mittwoch (Ortszeit) beim Kurznachrichtendienst Twitter. Deshalb werde sie es nicht nach St. Louis (US-Bundesstaat Missouri) schaffen, wo sie ursprünglich hätte auftreten sollen.

Der einstige Disney-Star (‘Hannah Montana’) wird seit Dienstag stationär in der Klinik behandelt. Deshalb hatte die junge Sängerin bereits ihr Konzert in Kansas City abgesagt. Nach Angaben ihres Pressesprechers hatte die 21-Jährige eine “starke allergische Reaktion auf ein Antibiotikum” gezeigt. Erst vorige Woche hatte sie wegen Grippe ein Konzert in Charlotte (US-Bundesstaat North Carolina) abgesagt.

Mehr zum Thema: Miley Cyrus’ Twerking löst Michael Jacksons Moonwalk ab

Zahlreiche Fans wünschten ihrem Idol bei Twitter gute Besserung. Cyrus selbst postete viele kleine weinende Kätzchen-Smileys.

Ob die Sängerin die Konzerte ihrer ‘Bangerz Tour’ nachholen wird, war zunächst unbekannt. Auf den Webseiten der Konzerthallen in St. Louis und in Kansas City stand, dass die Fans das Geld für ihre Eintrittskarten zurück bekommen.

Seit dem Auftakt der Tour im kanadischen Vancouver am 14. Februar stand Cyrus bereits auf dutzenden US-Bühnen. Für Mai und Juni sind Konzerte in Europa geplant. (dpa/KT)

Foto: WENN.com