Samstag, 19. April 2014, 12:18 Uhr

Christopher Schnell: "Über unser Schicksal entscheidet der Zuschauer"

Christopher Schnell ist heute Abend einer von sechs verbliebenen ‚DSDS‘-Kandidaten die in den Live-Challenge-Shows um den Superstar-Thron kämpfen.

Der 25-jährige Hamburger ist nicht nur Publikumsliebling, sondern auch Ober-Juror Dieter Bohlen ist großer Christopher Fan. Wenn ein Klischee auf Schnell zutrifft, dann ist es auf jeden Fall: Harte Schale, weicher Kern.

Vor allem letzte Woche hat man Christopher in Tränen aufgelöst miterleben dürfen und vielen stellten sich nun die Frage, ist er dem Druck überhaupt gewachsen? klatsch-tratsch.de fragte bei dem Schnuckelchen nach.

„Wir stehen hier alle unter einm gewissen Druck, vor allem, wo wir nur noch die Top 6 sind. Ich versuche einfach immer mein Bestes zu geben, aber über unser Schicksal entscheidet einfach der Zuschauer da draußen. Wenn ich vor der Kamera weine, hat das ja überhaupt nichts damit zu tun, das ich mit dem Druck nicht fertig werde. Momentan kommt so viel auf mich zu, das ich da schon mal schneller emotional werde.“

Mehr zum Thema: DSDS-Kandidat Daniel Ceylan – “Ich bin der geborene Komiker“

Christopher ist groß wachsen, gern gesehener Gast im Fitnessstudio und achtet sehr auf sein Erscheinungsbild. Trotzdem sagt er selbst über sich, das er sehr emotional sei: „Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und sehr sensibel. Aber bei traurigen Filmen muss ich zum Beispiel gar nicht weinen. Ich zeige nur einfach schon viel früher als vielleicht manch andere Menschen meine Emotionen. Letzte Woche war das erste Mal wo man mich traurig erlebt hat, sonst bin ich eher die fröhliche Mensch.“

Wegen seiner gefühlvollen Art wird es Christopher sicherlich leicht fallen, bald mehr eigene Songs zu schreiben. Schließlich verkündete Dieter Bohlen in der letzten Live-Show, das die Kandidaten diesmal selbst Hand anlegen werden.

Dazu sagt der 25-jährige: „Natürlich war ich am Anfang überrascht, aber ich erkenne das als Chance an. Ich habe schon in der Vergangenheit Songs geschrieben, was nicht bedeutet, dass es mir leicht fallen wird. Wir bekommen ja Profis zur Seite gestellt, die uns dabei helfen werden. Ich möchte auch persönliche Geschichten mit einfließen lassen, da gibt es viele Dinge über die ich gerne schreiben würde.“ (TT)

DSDS: Elif und Enrico sind raus – da waren es nur noch diese Sechs

Fotos: RTL/Stefan Gregrowius. ‘Alle Infos zu ‘Deutschland sucht den Superstar’ im Special bei RTL.de