Samstag, 19. April 2014, 10:04 Uhr

Liliana Matthäus äußert sich zu den Betrugs-Vorwürfen

Liliana Matthäus wehrt sich nach ihrer Festnahme am Mittwoch gegen die Anschuldigungen ihres Ex-Freundes.

Die 26-Jährige gebürtige Ukrainerin war in New York kurzzeitig inhaftiert worden, weil sie mit der Kreditkarte des Finanzmanagers angeblich unerlaubt eingekauft haben soll. Nun wundert sie sich, dass die Anzeige so spät kommt, offenbar erst, nachdem Michael Hadjedj sie mit ihrem neuen Freund gesehen haben soll.

Liliana Matthäus habe sich nun Lindsay Lohans Anwalt Jay Heller genommen, doch der sei teurer als die Summew, um die es geht. Dazu sagte sie der Münchener Illustrierten ‘Bunte’: “Dies ist ein klarer Fall eines Racheaktes meines Ex Freundes aus Eifersucht,weil ich neu und glücklich verliebt bin. Mein Anwalt ist teurer als der Streitwert selbst. Erst jetzt, zwei Monate später, beschuldigt er mich, komischerweise, nachdem er mich mit meinem neuen Freund gesehen hat.”

Außerdem sei sie die meiste Zeit in New York gewesen “und es wundert meinen Anwalt, dass er erst jetzt mich mit solchen Vorwürfen beschuldigt.”

Am 12. August 2014 muss das Model, dass sich Liliana Nova nennt, vor Gericht in New York antreten, weil sie wegen “schweren Diebstahls” angeklagt wurde.

Foto: WENN.com