Samstag, 19. April 2014, 19:05 Uhr

Mimi Faust (45) erntet Hohn und Verachtung für Sex-Tape

Was bringt eigentlich eine eigentlich wohlhabende 45-jährige Frau dazu – die zu allem noch eine kleine Tochter hat – ein Sextape zu veröffentlichen?

Das fragt sich derzeit das halbe Internet, nach dem jetzt rauskam, dass „Love and HipHop Atlanta“-Realitysternchen Mimi Faust ihren ersten Pornostreifen rausbringen wolle. (klatsch-tratsch.de berichtete).

Die Reaktionen auf die bereits veröffentlichten Teaser-Bildchen sind gewaltig. Dummerweise finden die meisten die Idee von Mimis selbstgedrehten Pörnchen aber eher erbärmlich ärmlich, als sexy. Auf ihrer Facebook-Seite erntet sie daher meist gehässige Kommentare und Beleidigungen. Ein Fan schreibt: „Mimi, ich bin abgrundtief enttäuscht von dir und habe meinen letzten Respekt vor dir verloren, du bitch!“ Autsch! Klingt nach einem harten Imageverlust!

Denn in ihrer Realityshow galt Mimi eigentlich als starke, gebildete und unabhängige Frau. Sie verdiente viele Sympatie- (oder auch Mitleidspunkte) nachdem in der Serie gezeigt wurde, wie ihr Ehemann – Musikproduzent Stevie J. – sie mit der möchtegern-Sängerin Joseline Hernandez betrog und dann beziehungstechnisch zweigleisig fuhr. Später folgte eine heftige Trennung mit Bitchfight und Drama.

Krasse Kritik erntete Mimi jetzt via Twitter von ihrer Erzfeindin und Serienkollegin Joseline Hernandez. Bei Twitter giftete sie: „Wenn Du schon vor einer Kamera Sex haben willst, dann solltest du eine Kanone im Bett sein und nicht eine langweilige 45-Jährige. In welcher Kategorie sollen die deinen Film denn führen: Rentnersex?“ Doppelautsch! Das hat gesessen! Einen kleinen Trost gibt es aber: Ein Hersteller von reißfesten Duschvorhängen fand die körperlichen Ertüchtigungen von Mimi Faust und ihrem Typen in der Dusche so anregend, dass er den beiden angeblich einen Werbedeal angeboten hat. Außerdem berichten einige Medien, dass seit der Veröffentlichung der heißen Duschszenen in einigen großen Supermärkten in den USA die Nachfrage nach reißfesten Duschvorhängen so gestiegen sei, dass es sogar Lieferengpässe geben würde!

Naja, ein kleiner Triumph am Schluss für Mimi. Wenn das keine Feuchtfröhlichen Entwicklungen sind … (DA)

Fotos: WENN.com, Vivid