Dienstag, 22. April 2014, 18:19 Uhr

Andreas Türck will wieder eine Talkshow moderieren

Fast zehn Jahre war Andreas Türck von der TV-Bildfläche verschwunden.

2005 war der heute 45-Jährige angeklagt worden war, eine junge Frau vergewaltigt zu haben. Was folgte war ein Diffamierungsfeldzug gegen Türck ohnegleichen. Der Moderator wurde schließlich freigesprochen.

Die Skandale der Vergangenheit sind vergessen – jetzt kämpft sich türck langsam wieder zurück ins Rampenlicht. Und bei der Moderation von „Abenteuer Leben“ (Kabel eins), die er seit Dezember 2012 übernommen hat, soll es nicht bleiben, wenn es nach ihm geht. Dem Hamburger ‘OKJ!’-Magazin sagte er: „Die Moderation ist nach wie vor meine große Leidenschaft. In Zukunft wieder eine Talkshow zu moderieren, das könnte ich mir sehr gut vorstellen.“ Zu wünschen wäre es ihm.

Unterdessen ist Türck mit seiner Produktionsfirma schwer beschäftigt. yourfone.de bewirbt z.B. aktuell bundesweit die Finalrunde des yourfone Songcontests. In der großangelegten Kampagne sucht das Mobilfunkunternehmen einen Interpreten für seinen neuen Werbesong und bietet damit gleichzeitig jungen Künstlern eine Plattform sich mit ihrer Musik einem breiten Publikum zu präsentieren.

Mehr zum Thema: Das hier sind die vier Finalisten des Yourfone-Songcontests

Der 49-Sekünder wurde von der Münchner Agentur Sassenbach Advertising produziert. Das Material dazu stammt von Türcks Firma pilot entertainment aus Hamburg, welches im Rahmen der Produktion zu den Webisodes aufgenommen wurde.

Türck gründete 2007 mit pilot media das Unternehmen pilot entertainment, das Web-TV-Formate entwickelt und produziert. Er sagte dazu: “Gemeinsam mit yourfone haben wir ein integriertes Konzept entwickelt, das mit relevantem Content die Zielgruppe involviert und über einen längeren Zeitraum nachhaltig bindet. Wirkungsvolle Web-TV-Formate im Netz funktionieren nur, indem wir heute Geschichten erzählen und im direkten Dialog die User überzeugend unterhalten.”