Mittwoch, 23. April 2014, 21:58 Uhr

Puls: Alles über die Berliner Zwei-Mann-Armee

Gestatten, das sind Puls – Ozy und Ibo Kurnaz.

Zwei Brüder, die schon hörbar viel miteinander durchgemacht haben, die das Leben zusammenschweißt hat und die „eins“ sind.

Im wahrsten Sinne. Nach ihrem zum Instant-Kult avancierten YouTube-Vorabtrack ‘Nichts zu verlieren’ veröffentlicht die Berliner Zwei-Mann-Armee nun ihr lange erwartetes Albumdebüt „Eins“: Eine musikalische Reise in die 80er Jahre mit jeder Menge Reminiszenzen an das Beste aus der goldenen Ära am Ende der 70er.

Mit „Eins“ liefern Ozy und Ibo ungeschönten, realen und 100% autobiographischen Durchbeißer-Pop für harte Zeiten ab; eine mitreißende High Energy-Mischung aus Selbsttherapie und Fitnesstraining! Der erbarmungslos nach vorne pushende Soundtrack für den ewigen Kampf mit seinen eigenen Dämonen.

„Puls ist unser ganz persönliches Ventil“, sagt Ibo Kurnaz. „Wenn alles auf der Welt Friede, Freude, Eierkuchen wäre, dann müsste man keine Songs schreiben. Das Leben ist nicht immer einfach.” PULS sehen die Steine auf ihrem Weg nicht als Hindernis, sondern als Herausforderung.

Puls polarisieren. Ganz klar. Und setzen mit ihrer gelebten No-Easy-Way-Out-Mentalität alles auf eine Karte. Entweder gewinnen, oder verlieren und wieder aufstehen. „Man muss lernen, zu verlieren. Nur dann weiß man zu schätzen, wenn man wieder auf der Gewinnerstraße ist.“ Ein Weg, auf dem sich Puls mit „Eins“ definitiv befinden.

Fotos: Universal Music