Mittwoch, 23. April 2014, 9:33 Uhr

Ryan Lewis spricht erstmals über HIV-Infektion seiner Mutter

Ryan Lewis (‘Thrift Shop’) hat die HIV-Infektion seiner Mutter öffentlich gemacht.

Der US-amerikanische Musiker und Musikproduzent, der mit Rapper Macklemore den Song ‘Same Love’, eine Hymne an die gleichgeschlechtliche Liebe, produzierte, hat gerade mit dem ’30/30 Project’ seine eigene Organisation gegründet, die eine für jeden bezahlbare medizinische Versorgung auf der ganzen Welt garantieren soll.

Auf der Seite ‘Indiegogo.com’ werden Spenden gesammelt für Projekte, die Menschen mit HIV und Aids zugute kommen sollen.

In einem Video spricht der 26-Jährige in diesem Zusammenhang auch über die Erkrankung seiner Mutter Julie Lewis, die 1984 durch eine Bluttransfusion mit dem HI-Virus infiziert wurde: “Wenn ich Euch um ein paar Minuten Eurer Zeit bitten darf, dann würde ich Euch gerne kurz von der stärksten Frau erzählen, die ich kenne: Meine Mutter Julie Lewis. 1984 war sie im Krankenhaus und brachte meine ältere Schwester Teresa zur Welt. Es gab Probleme bei der Geburt und sie brauchte eine Blutspende. Ihr wurde mit dem HI-Virus infiziertes Blut in ihren Körper gespritzt. Bei der Diagnose sagte man ihr, sie habe nur noch ein paar Jahre zu leben.”

Mehr zum Thema: Macklemore & Ryan Lewis mit dem meistgestreamten Song 2013

Weiter fuhr er fort: “Um die 30 Jahre zu würdigen, die meine Mutter bereits gegen die Krankheit kämpft, möchte unsere Familie das 30/30 Projekt starten, in dessen Rahmen Gesundheitszentren überall auf der Welt entstehen sollen. Unser erstes Ziel ist es, 100.000 Dollar (72.320 Euro) an Spenden zu sammeln, um in Malawi in Afrika ein Krankenhaus zu bauen. Dort ist jeder Zehnte HIV-positiv.”

Foto: WENN.com