Donnerstag, 24. April 2014, 15:05 Uhr

Volksmusikgranate Andreas Gabalier bald als Kinostar?

Andreas Gabalier würde gerne irgendwann einmal einen Film drehen.

Der 29-jährige Volksmusiker würde dann am liebsten einen Superhelden verkörpern. Im Interview mit der ‘Bild’-Zeitung plaudert er über seine schauspielerischen Ambitionen.

Er witzelt: “Ich möchte irgendwann mal einen coolen Film drehen. Eine Mischung aus Action und Romantik, bloß keinen typischen Heimatfilm, aber Batman in Lederhosen geht schon! Vielleicht ‘Alpine-Man’ – und dann rette ich Scarlett Johansson. Ach, die wird ja Mama. Dann lieber Kristen Stewart.

Obwohl der Österreicher in seinen Liedern, wie ‘Zuckerpuppen’ oder ‘I sing a Liad für di’, stets seinem österreichischem Dialekt treu bleibt, hat er dennoch keine Probleme auch englische Texte zum Besten zu geben. Er verrät, dass sein Englisch sich sehen lassen kann: “Nein, auf Englisch singen ist für mich tatsächlich kein Problem. Ich habe in Englisch maturiert, mit der Note 2.” Hochdeutsch möge er hingegen überhaupt nicht.

Die UCI-Kinokette präsentiert den VolksRock’n’Roller übrigens jetzt tatsächlich auf der großen Kinoleinwand: Am 14. Mai um 20 Uhr zeigen ausgewählte UCI Kinowelten sein fulminantes Konzert vor 13.000 Zuschauern in der Münchener Olympiahalle im November 2013. Der Auftritt war nicht nur der grandiose Abschluss seiner ersten großen Deutschland-Tour, sondern ist auch für seine neue Live-DVD „Home Sweet Home“ aufgezeichnet worden. Kinoexklusiv begrüßt Andreas Gabalier vor Beginn des Konzerts seine treuen Fans in einem persönlichen Einspieler.

Aktuell ist Gabalier Teilnehmer der Gesangsshow ‘Sing meinen Song – das Tauschkonzert’ auf VOX. Am 6. Mai ist es an seinen Konkurrenten, seine Songs zum Besten zu geben und im besten Fall ganz eigen zu interpretieren.

Foto: VOX/Timmo Schreiber, Gabalier.at