Freitag, 25. April 2014, 13:48 Uhr

Lily Allen tanzt im neuen Musikvideo zu "Sheezus" unter Schwarzlicht

Am 2. Mai erscheint das neue Album ‘Sheezus’ von Lily Allen. Nun hat die Britin den Titeltrack samt Musikvideo veröffentlicht.

Jetzt gibt es das Video, in dem die 28-Jährige mit allerlei Verzierungen vor Schwarzlicht tanzt. Der Song selbst dreht sich zunächst um Lily Allens Furcht vor dem Comeback und wandelt sich dann zu einer waschechten Kampfansage, in der sie auch ihre Kolleginnen Rihanna, Beyoncé, Lorde, Lady Gaga und weitere aufruft, ihr Bestes zu geben: “Second best will never cut it for the divas / Give me that crown, bitch / I wanna be Sheezus”!

Lily Allens neues Album wird übrigens schon vor Veröffentlichung scharf kritisiert. Die 28-Jährige feiert nach vier Jahren Pause ihr Comeback mit der bald erscheinenden Platte ‘Sheezus’. Zuletzt musste sie allerdings harsche Kritik an ihrem neuen Material einstecken.

Zu Marktforschungszwecken hatte die Plattenfirma der Britin einige Exemplare des neuen Albums an die Mitglieder einer Forschungsgruppe versendet.

Die Feedback-E-Mails wurden unabsichtlich auch an die Künstlerin selbst versendet. Der ‘Pop Justice’ erzählt Allen: “Ich bekam ausversehen eine Vielzahl der E-Mails. Der Moment, in dem ich diese las, war einer der schlimmsten meines Lebens. Die Leute bekommen keine Info darüber, was sie gerade hören. Also sahen viele Mails in etwa so aus ‘Ist das Lily Allen? Das ist verdammt noch mal Lily Allen. Ich dachte sie hätte aufgehört, diese dumme Schlampe‘.”

Mehr zum Thema: Lily Allen über Schambehaarung und Kim Kardashian

Grund für diese Kommentare ist wohl, dass es Songs auf der Platte gibt, in denen Allen schlecht über ihre Kollegen singt. Jetzt will sich die ‘Hard Out Here’-Sängerin ihrerseits bei den Promis entschuldigen. Unter anderem hat sie Rita Ora, Cara Delevingne und Jourdan Dunn veräppelt. Laut der Zeitung ‘The Daily Mirror’ gibt die Skandalnudel zu: “Ich muss noch Briefe an Rita Ora und Cara Delevingne schreiben. Der Track, in dem ich über Rita und Jourdan herziehe, ist ähnlich wie der über Cheryl Tweedy. Es geht nicht um die beiden persönlich, sondern um das Bild, was sie verkörpern.”

Hier ist übrigens das Tracklisting von “Sheezus”:

1. Sheezus
2. L8 CMMR
3. Air Balloon
4. Our Time
5. Insincerely Yours
6. Take My Place
7. As Long As I Got You
8. URL Badman
9. Silver Spoon
10. Life For Me
11. Hard Out Here

Fotos: Warner Music