Sonntag, 27. April 2014, 20:15 Uhr

Hach Gottchen, das hier ist Germanys jüngste Boygroup

Nico, Jan und Georg sind ganz normale Jungs. Sie spielen Fußball, gehen schwimmen und klettern, hören Radio und mögen vieles, was man als junger Mensch cool findet.

Was die sympathischen drei allerdings von Gleichaltrigen unterscheidet, ist ihr Talent, große Melodien mit sehr anmutigem Gesang zu beleben. Und ihr Talent wollen sie jetzt teilen, es ist ihre Botschaft an die Welt. Nico (13), Jan (13) und Georg (14) sind Augsburger Domsingknaben. Der Chor, der zu den besten Knabenchören Deutschlands zählt, ist ihr zweites Zuhause.

“Die Chorjungen”, wie Nico, Jan und Georg sich nennen, sind nicht nur die jüngste deutsche Boy Band, sie sind auch die erste klassisch ausgebildete, deutschsprachige Boy-Band, die von Deutsche Grammophon/Panorama mit einem Exklusivvertrag geadelt wurde.

Dafür gibt es gute Gründe. Ihre Stimmen treffen Töne von besonders intensiver Qualität und besitzen eine Natürlichkeit, die unmittelbar für Gänsehautgefühle sorgt.

Ihr Debütalbum (Album-VÖ: 09.05.14) unterstreicht mit unvergesslichen Melodien aus Pop, Chorälen und Sakralem diese berührende Klarheit ihrer Stimmen.Für Nico, Jan und Georg sind festliche Anzüge und Chucks keine Widersprüche, sondern Merkmale ihres Lebensabschnitts als junge Heranwachsende. Barockarien, Mozarts Ave verum corpus, Sakrales und herausragende Popkompositionen wie Cat Stevens’ „Morning Has Broken“, betrachten ‘Die Chorjungen’ als zwei Seiten derselben musikalischen Münze. Vielfalt ist ihre Art des musikalischen Ausdrucks.

Fotos: Ben Wolf