Montag, 28. April 2014, 12:02 Uhr

So kommt Helene Fischer doch noch zum Eurovision Song Contest

Wer hätte gedacht, dass die schöne Helene Fischer (29) mit dem Eurovision Song Contest in Verbindung gebracht werden könnte?

Die Punktevergabe beim Eurovision Song Contest ist Kult. In diesem Jahr gibt mit Helene Fischer – eine der erfolgreichsten Künstlerinnen Deutschlands – bekannt, wie die Nation abgestimmt hat: Fischer wird sich in der weltweit größten Musikshow live von der Reeperbahn in Hamburg melden und berichten, an wen Zuschauer und Jury 8, 10 und 12 Punkte vergeben haben.

Mehr zum Thema: Helene Fischer, Larissa Marolt und Elyas M’Barek räumen in Wien ab

Das Erste zeigt das Finale der größten europäischen Schlagershow am Sonnabend, 10. Mai, live ab 21.00 Uhr aus Kopenhagen. Für Deutschland tritt die Band Elaiza mit ihrem Song “Is It Right” an. Umrahmt wird die Übertragung aus der dänischen Hauptstadt von den Sendungen “Eurovision Song Contest 2014 – Countdown für Kopenhagen” (ab 20.15 Uhr) und der “Grand Prix Party” (ab 0.15 Uhr), beide live vom Spielbudenplatz auf der Reeperbahn. Barbara Schöneberger begrüßt dort neben Helene Fischer u. a. Adel Tawil und Jan Delay.

Mehr zum Thema: Die Damenkapelle Elaiza blickt gelassen in die Zukunft

Im ESC-Finale vergibt jede der 37 Nationen, die in diesem Jahr an dem Wettbewerb teilnehmen, ihre Wertung. Diese setzt sich zusammen aus der Entscheidung der nationalen Jurys (50 Prozent) sowie der Abstimmung der TV-Zuschauerinnen und -Zuschauer (ebenfalls 50 Prozent). Die Punkte 1 bis 7 werden in der Punktetafel automatisch eingespielt, nur für die Bekanntgabe der drei höchsten Zahlen wird zu den so genannten “Spokespersons” in die Länder geschaltet.

Die Besetzung der deutschen ESC-Jury 2014 wird der NDR am 1. Mai veröffentlichen.

Foto: WENN.com