Dienstag, 29. April 2014, 9:21 Uhr

72-jähriger "Simon & Garfunkel"-Sänger nach Ehe-Streit festgenommen

Paul Simon und seine Frau Edie Brickell sind am vergangenen Samstag (26. April) vorübergehend festgenommen worden, nachdem sie sich in ihrem Haus in New Canaan/Connecticut einen ziemlich heftigen Ehestreit geliefert haben.

Laut der Promi-News-Seite ‘TMZ’ traf die Polizei um etwa 20:00 Uhr Ortszeit ein. Vom Anschluss des Hauses sei ein Notruf eingegangen, jedoch habe niemand etwas gesagt. Es wurde sofort wieder aufgelegt. Beim Eintreffen der Polizei herrschte immer noch eine sehr aggressive Stimmung, zitiert ‘Sky News’ den Polizeipräsidenten. Warum es zu dem Ehe-Streit kam, ist bisher nicht klar. Simon und Brickell sind seit 22 Jahren verheiratet und haben mit Adrian, Lulu und Gabriel drei gemeinsame Kinder.

Mehr zum Thema: Harper Simon tritt aus dem langen Schatten seines Vaters

Sie müssen noch heute (28. April) an einer Anhörung vor dem Norwalk Superior Court in Connecticut teilnehmen. Vor dem Gerichtsgebäude erklärte Anwalt Allan Cramer, dass der Grund, der zu dieser Festnahme führte, nicht der Rede wert sei. Die beiden Musiker hätten während ihrer bisherigen Ehe nie einen nennenswerten Streit gehabt. Paul Simon wurde vor allem als Teil des Duos ‘Simon & Garfunkel’ berühmt. Der 72-Jährige gewann in seiner Karriere bereits 12 Grammy-Awards, während seine Frau Edie (48) als Leadsängerin der Band ‘Edie Brickell & New Bohemians’ bekannt wurde. (Bang)

Foto: WENN.com