Dienstag, 29. April 2014, 10:14 Uhr

Rihanna hat Klage von Ex-Bodyguard am Hals

Popstar Rihanna wird derzeit von einem ehemaligen Bodyguard wegen diffamierender Aussagen verklagt.

Geoffrey Keating aus Dublin behauptet, die Sängerin (‘Diamonds’) habe in einer Email an seine Frau und in einem Telefonat mit seiner Schwester widerliche Dinge über ihn gesagt, die ihn nicht nur beleidigt hätten, sondern die auch einfach nicht der Wahrheit entsprechen. Keating arbeitete von Oktober 2012 bis Juli 2013 für die 26-Jährige Sängerin, als diese gerade auf ihrer ‘Diamonds’-Tour unterwegs war.

Mehr zum Thema: Rihanna hautnah – So genau checken ihre Lakaien die Lage

Ihre Äußerungen über ihn hätten seinen Ruf und seine Karriere zerstört, heißt es in der Klageschrift. Konkrete Zitate werden von der Promi-News-Seite ‘TMZ’ oder in anderen Medienberichten nicht genannt. Der Bodyguard verlangt eine Richtigstellung von Rihanna. Seinem Anwalt Gerald Kean wurde gestern (28. April) erlaubt, die Gerichtsdokumente direkt an Rihannas Adresse in New York zu überstellen. (Bang)

Foto: WENN.com