Donnerstag, 01. Mai 2014, 12:00 Uhr

George Clooney griff für Verlobungsring tief in die Tasche

Wenn Hollywoodstar George Clooney einen Heiratsantrag (den letzten gab es vor über 20 Jahren) macht, dann richtig: Für seine Verlobung mit Amal Alamuddin griff der Schauspieler tief in die Tasche.

Um seine künftige Frau zu überzeugen, zückte er bei seinem Antrag einen smaragdgeschliffenen Diamanten, an dessen Design er selbst beteiligt war. Die Größe des Diamanten wird auf mehr als sieben Karat geschätzt, wie das Magazin ‘People’ schreibt. In dem Platinring seien daneben zwei weitere kegelförmige Edelsteine eingefasst.

Mehr zum Thema: George Clooney bekam Abfuhr von jetziger Verlobten

Die britische Anwältin wurde erst kurze Zeit nach Clooneys Antrag mit dem Ring an ihrem Finger gesehen. Mit der Familie der 36-Jährigen versteht sich der zweifache Oscargewinner bereits sehr gut. Erst im März unternahm er mit den Eltern und Geschwistern seiner Verlobten in Dubai einen Ausflug auf einer Yacht. “Sie kamen mit George sofort gut zurecht und fanden ihn cool. Sie fühlten sich mit ihm sofort wohl”, so ein Insider. Seine künftige Ehefrau traf Clooney erst im September auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung, wo ihm Alamuddin erst eine Abfuhr erteilte. Obwohl der Charmeur gleich sehr von der Britin angetan war, konnte er sie erst nach harter Arbeit zu einem Date überreden und sie von sich überzeugen. Am 22. April hielt er schließlich um ihre Hand an. (Bang)

Foto: WENN.com