Donnerstag, 01. Mai 2014, 17:00 Uhr

Irre sind männlich: Acht Methoden, Frauen abzuschleppen

Im Supermarkt höflich nach einem Taschentuch fragen, Yoga-Kurse besuchen oder einfach nur die entlaufene Katze zurückbringen – es gibt hunderte Möglichkeiten eine attraktive Frau kennenzulernen und am Ende des Tages auch abzuschleppen.

Daniel und Thomas aus dem Film ‘Irre sind männlich’ (läuft derzeit im Kino!) haben sich auf das ganz ausgefallene Gebiet des Therapiecrashens spezialisiert und können damit – zumindest eine ganze Weile lang – erstaunliche Erfolge beim anderen Geschlecht verbuchen. Wenn du auch schon immer wissen wolltest, wie du die Aufmerksamkeit der Frau deiner Begierde auf dich ziehen kannst, könnten dir die folgenden acht Methoden ein wenig auf die Sprünge helfen:

1. Der Klassiker: Frage höflich nach einem Taschentuch!
Wenn du eine attraktive Frau außerhalb einer Bar oder eines Clubs triffst, sind typische “Flirtfloskeln” das Letzte, was sie hören will. Da hilft nur eins: Niesen und höflich nach einem Taschentuch fragen. Und nebenbei merkst du an, dass sie wunderschöne Augen hat …

2. Der Ausgeglichene: Besuche Yoga- und Pilates-Kurse!
Yoga und Pilates sind oft typische Frauenkurse. Umso attraktiver findet es eine Frau, wenn sich ein Mann zu seiner femininen Seite bekennt UND auch noch was für seinen Körper und seine Seele tut. Melde dich heute noch bei einem Kurs in deiner Nähe an. Jetzt oder nie!

3. Der Unerreichbare: Flirte mit der besten Freundin!
Wenn du bei einer Frau landen willst, solltest du dich zuerst an ihre weibliche Begleitung ranmachen. Denn: Was man nicht haben kann, ist viel interessanter! Plötzlich wird sie um deine Aufmerksamkeit buhlen. Doof nur, wenn ihre Freundin dann alleine an der Bar sitzt …

4. Der Gebildete: Gib dich als Angestellter einer Bibliothek aus!
Stell dich an den Eingang und warte bis eine attraktive, hilfesuchende Frau in die Bibliothek stolziert. Gebe dich dann als Mitarbeiter aus, der Rundführungen für Neulinge anbietet. Schon nach kurzer Zeit wird sie deine Hilfsbereitschaft zu schätzen wissen und dich dementsprechend belohnen …

5. Der Fremde: Sag, dass du ein Freund von MICHAEL bist!
Hand auf’s Herz: Welche Frau hat keinen Bekannten namens Michael? Sobald der erste Blickkontakt ausgetauscht wurde, schlenderst du gemütlich zu ihr rüber und entschuldigst dich dafür, dass du sie nicht erkannt hast. Sie wird dann verwirrt sein und fragen, wer du bist. “Ich bin ein Kumpel von Michael. Wir haben uns vor Ewigkeiten mal auf einer Party kennengelernt”. Klappt zu 80 Prozent!

Mehr zum Thema Fahri Yardim: So schützt er sich davor abzuheben

6. Der Retter: Bringe eine verloren gegangene Katze zurück!
Halte in deiner Nachbarschaft Ausschau nach “Katze vermisst”-Flyern, schnapp’ dir den Nächstbesten, begib dich ins lokale Tierheim und kaufe eine Katze, die der Vermissten am meisten ähnelt. Anschließend rufst du die Besitzerin an, in der Hoffnung mehr als nur ein bisschen Bargeld abzustauben …

7. Der Buddy: Nimm deine beste Freundin mit!
Wer kommt am besten ins Gespräch mit einer Frau? Richtig, eine weitere Frau. Zufällig ist es auch noch deine beste Freundin. Wenn dann Themen wie Schuhe, Kosmetik und lästige Kolleginnen abgehakt sind, stellt dich deine beste Freundin ihrer neuen Bekanntschaft vor. Et voilà: Es war nie einfacher, Kontakt zu einer fremden Frau zu knüpfen …

8. Der Irre: Crashe Therapiegruppen!
Das Therapiecrashen stellt alle bisher genannten Aufreiß-Methoden in den Schatten. Keine andere ist wirksamer als diese. Du machst dich also auf, um Therapiegruppen zum Thema “Familienaufstellung” zu besuchen. Dabei lernst du die Frau WIRKLICH kennen und kannst somit Vertrauen zu ihr schöpfen. Intensive Gespräche und das Aushalten von Heulkrämpfen deines Gegenübers machen dich zu einem einfühlsamen und starken Mann. Von wegen Männer können nicht zuhören …

Wem vor allem die letzte Methode zugesagt hat, der sollte sich  die Komödie ‘Irre sind männlich’ unbedingt im Kino anschauen. Dabei könnt ihr euch nicht nur in Sachen Therapiecrashen eine Menge von Daniel (Fahri Yardim) und Thomas (Milan Peschel) abgucken, sondern auch die wichtigste Botschaft des Films verinnerlichen: “Du musst lernen zu nehmen”.


klatsch-tratsch.de verlost passend zum Kinostart 3x das Buch ‘Flirt Talk’

1. Um teilnehmen zu können, mußt Du Fan unserer Facebook-Seite sein!
2. Schreib uns bis zum 17. Mai 2014 in einer Mail Deinen Facebook-Namen und im Betreff bitte ‘Flirt Talk’

Deine Mail geht an: [email protected]
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden von uns per Mail benachrichtigt.


Wie beginne ich einen Flirt? Wie halte ich das Gespräch in Gang? Wie verführe ich mit Worten? Von der Date-Doktorin Nr. 1. Mit Audio-Workshop. Wer erfolgreich flirten möchte, darf nicht in Schockstarre verfallen oder etwa abgedroschene Phrasen herunterleiern. Denn genau aus diesen Gründen verlaufen viele Flirts im Sand!

„Date-Doktorin” Nina Deißler zeigt, wie man den „Flirt Talk” geschickt beginnt und mit Worten dafür sorgt, dass es nicht nur bei einem Annäherungsversuch bleibt. Anhand von nützlichen Tipps und vielen Beispielen ist schnell klar: Flirten kann man lernen!

Fotos: Constantin