Donnerstag, 01. Mai 2014, 13:05 Uhr

Zac Efron: Diese Prügelei jagte ihm Angst ein

Hollywood-Youngster Zac Efron empfand die Prügelei, in die er kürzlich verwickelt war, als “das am meisten beängstigende” Erlebnis seines Lebens.

Der 26-Jährige hatte vor Kurzem eine Auseinandersetzung mit einem “Obdachlosen” in Los Angeles. Als der Mann ein Messer zog, bekam der Schauspieler es wirklich mit der Angst zu tun. Er erzählt ‘The Hollywood Reporter’: “Ein Freund sollte mich spät nachts abholen – wir wollten in die Innenstadt, um noch etwas zu essen. Es war schwer, etwas zu finden – vieles war bereits geschlossen und uns ging mitten auf der 110 [berühmte Straße in Los Angeles] der Sprit aus. Es war lächerlich.”

Während beide am Straßenrand auf Hilfe gewartet haben, habe plötzlich ein Obdachloser an die Fahrerscheibe geklopft.

Mehr zum Thema: Zac Efron spricht über seinen Kampf gegen die Sucht

Der Freund des ‘Highschool Musical’-Stars sei ausgestiegen und ein Streit sei entbrannt. Efron habe gesehen, wie der Angreifer ein Messer gezückt habe, und sei ebenfalls ausgestiegen, um den Mann zu entwaffnen.

Der Frauenschwarm führt aus: “Irgendwann ließ er das Messer fallen und schlug mir heftig ins Gesicht. Direkt danach war die Polizei schon da und beendete den Kampf.” Freunde des ‘Bad Neighbours’-Darstellers zweifelten nach dem Zwischenfall dessen Alkoholabstinenz an. Sein Begleiter sei zudem ein Drogendealer gewesen. Im letzten Jahr war Efron zweimal auf Entzug gewesen. (Bang)

Fotos: WENN.com