Freitag, 02. Mai 2014, 13:07 Uhr

Kim Debkowski muss wegen Unfall bald vor Gericht

Kim Debkowski aka Kim Gloss war – wie berichtet – im September in einen schweren Unfall verwickelt.

Mit ihrem Auto fuhr sie auf die Gegenspur und prallte frontal in einen Reisebus. Bei dem Crash wurde Kims Freundin Ines Redjeb, die sie bei DSDS kennenlernte, schwer verletzt. Sie musste notoperiert werden, lag im künstlichen Koma und leidet bis heute unter den Folgen des Unfalls und ihren Verletzungen. Gegen die 21-jährige Ich-Daratellerin wurde laut ‘Bild’-Zeitung jetzt Anklage von der Staatsanwaltschaft Hamburg erhoben.

Mehr zum Thema Kim Debkowski: Neue Details über ihren Youtube-Kanal und das erste Buch

Eine Sprecherin erklärte dazu: “Wir haben eine Sorgfaltspflichtverletzung bejaht und deshalb am 22. April Anklage wegen fahrlässiger Körperverletzung in einem Fall erhoben.” Die Sängerin muss sich daher offenbar bald vor Gericht verantworten. Ihr droht eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren.

Kim Gloss sagte dem Blatt “Ich war halt schuld. Es tut mir alles sehr leid, aber was passiert ist, kann ich nicht mehr rückgängig machen. Ich hoffe, das Strafmaß fällt nicht allzu hoch aus.”