Samstag, 03. Mai 2014, 10:36 Uhr

"Let's Dance": Larissa Marolt im Tal der Tränen – Alexander Leipold raus

Am gestrigen Abend kämpften noch sechs Pärchen bei der fünften Tanzshow um den Einzug in die nächste Runde von ,Let’s Dance‘.

Alexander Leipold (Foto oben) legte jedoch zum letzten Mal einen Tanz aufs Parkett, denn er musste die Show verlassen. Bemerkenswerte 4,70 Millionen Zuschauer sahen zu.

Der 44-Jährige Ringer hatte mit seiner Tanzpartnerin Oana Nechiti (25) einen Tango vorbereitet, konnte damit jedoch weder Jury noch Publikum von sich überzeugen. ,,Tango ist ein Tanz aus Südamerika, in dem sehr viel Erotik ist… na, sein sollte“, hieß es von Jorge Gonzalez (46)über die Darbietung. Insgesamt schnitt er mit 13 Jurypunkten am schlechtesten ab und konnte auch durch seine Fans nicht genügend Anrufe sammeln – er schied aus.

Mehr zum  Thema Alexander Klaws: Hier plaudert der eigentliche Star von “Let’s Dance”

Da die prominenten Kandidaten zwei Tänze von sich zeigen sollten, fand in der gestrigen Ausgabe ein ,Team Battle‘ statt, in dem jeweils drei der Tanzpaare in Gruppen gegeneinander antraten. Den gewünschten Effekt erzielte dieses Element jedoch nicht, denn ,Team Ultra Blonde‘, bestehend aus Carmen Geiss (48), Alexander Klaws (30) und Larissa Marolt (21) konnten bei der Jury genauso viele Punkte erzielen, wie ihre gegnerische Gruppe ,The Untouchables‘, bestehend aus Lily Becker (37), Alexander Leipold (44) und Tanja Szewczenko (36).

In den Einzeltänzen bekam besonders Larissa Marolt ihr Fett weg, denn Joachim Llambis (49) Urteil fiel nach ihrem langsamen Walzer mit Massimo Sinato nicht gerade positiv aus.

Mehr zum Thema Carmen Geiss: “Ich bin ein Botox-Gegner”

„Alle anderen, die hier in der Show sind, reißen sich den Allerwertesten auf und geben ihr Herz“, begann der Kritiker und führte weiter aus: ,,Du hast für mich noch nicht so sehr dein Herz gegeben.“ Die 21-Jährige ließ diese Kritik jedoch nicht auf sich sitzen sondern bot dem Juror Paroli, wofür sie von ihren Mitstreitern Anerkennung bekam. ,,Ich bin vielleicht nicht die beste Tänzerin, aber ich gebe mein ganzes Herz für diese Show. Wenn ich nichts kann – aber mein Herz ist dabei“, hieß es von der ,Dschungelcamp‘-Teilnehmerin, während ihr die Tränen über das Gesicht kullerten.

Eine ganz andere Stimmung rief Favorit Alexander, der Große, bei der Jury und dem Publikum hervor. Gemeinsam legte er mit seiner Tanzpartnerin Isabel Edvardsson (31) eine Samba aufs Parkett und präsentierte dabei seinen ausgereiften Hüftschwung. Motsi Mabuse (33) betitelte den Musiker als ,,Mr. Bombe“, keiner habe bisher so eine gute Samba-Performance hingelegt.

,,Das war ein Speed in deiner Hüfte, das war super, das war sexy. Das ist ja schon ein richtiger Latino hier!“, lautete Jorge Gonzalez begeistertes Urteil. An die 30 Punkte von letzter Woche konnte der einstige ,DSDS‘-Gewinner zwar nicht anknüpfen, aber mit 29 Punkten dürfte der Spitzenreiter dennoch zufrieden sein.

Auch Carmen Geiss begeisterte gestern aufs Neue, denn laut Juryurteil tanzte sie ihren bisher besten Tanz. Ob das vor allem am Song ,Three Times A Lady‘ von ,The Commodores‘ lag? Schließlich wurde die 48-Jährige mit diesem Lied vor vielen Jahren zur ,Mrs. Fitness‘ gewählt. Doch auch die Unterstützung ihres Mannes Robert Geiss (50) und ihren zwei Töchtern Davina und Shania habe geholfen, die im Studio anwesend waren. ,,Das hat mir viel Kraft gegeben. Ich habe für sie getanzt“, gibt die 48-Jährige zu. ,

,Es war super. Lass Christian seine Arbeit machen, vertrau ihm. Das hast du heute gemacht. Ich finde es schön, dass man dein Gesicht gesehen hast, du warst voll und ganz bei Christian“, lautete das Urteil von Motsi Mabuse. Auch Joachim Llambi fand lobende Worte: ,,Heute war es deine beste Performance“.

Langsam wird es eng um den Pokal von ,Let’s Dance‘, denn nur noch fünf prominente Talente sind im Rennen. Wer Als nächster gehen muss, entscheidet sich am nächsten Freitag um 20.15 Uhr auf RTL.

Die Jurywertungen der fünften Show (die Juroren konnten jeweils bis zu zehn Punkte vergeben):

Carmen Geiss (48) und Christian Polanc (35):
Langsamer Walzer zu „Three Times A Lady“ von The Commodores. 22 Punkte.

Alexander Leipold (44) und Oana Nechiti (25):
Tango zu „Pink Panther Theme“ von Henry Mancini. 13 Punkte.

Lilly Becker (37) und Erich Klann (26):
Slowfox zu „Isn’t She Lovely“ von Stevie Wonder. 22 Punkte.

Tanja Szewczenko (36) und Willi Gabalier (32):
Slowfox zu „Love Song“ von Sara Bareilles. 26 Punkte.

Alexander Klaws (30) und Isabel Edvardsson (31):
Samba zu „Balada“ von Gusttavo Lima. 29 Punkte.

Larissa Marolt (21) und Massimo Sinató (33):
Langsamer Walzer zu „Closest Thing To Crazy“ von Katie Melua. 18 Punkte.

Fotos: Uta Konopka/WENN.com, RTL / Stefan Gregorowius. Alle Infos zu “Let’s Dance” im Special bei RTL.de