Sonntag, 04. Mai 2014, 18:23 Uhr

DSDS: Aneta Sablik nimmt ihr Debütalbum in nur zwei Tagen auf

Gestern Abend wurde Aneta Sablik als neue ‚DSDS‘-Siegerin gekürt, die nun mit ihrem Finalsong ‚The One‘ die Charts stürmen will. Meltem Acigöz wurde Zweite.

Der Track wurde bereits als Clubhit und etwas überschwänglich als diesjähriger Sommer-Hit betitelt, was ja nicht ganz so abwegig ist, schließlich handelt es sich um eine flotte Dancenummer.

klatsch-tratsch.de sprach nach ihrem Sieg mit der frischgebackenen Siegerin über ihr kommendes Debütalbum und die aufregenden nächsten Wochen. Ihren Sieg konnte die gebürtige Polin allerdings nicht feiern. “Ich hatte sofort so viele Termine“ verriet sie und auch mit ihrer zuvor etwas skeptischen Familie konnte sie noch nicht telefonieren: “Ich habe meine Familie noch nicht gesehen und konnte nicht mit ihnen reden. Aber ich weiß das sie sehr stolz auf mich sind.“

Mehr zum Thema: Aneta Sablik gewinnt elfte Staffel – Alles über die Siegerin

Anetas DSDS-Siegersong ‚The One‘ stammt erstmals seit elf Jahren nicht aus der Feder von Dieter Bohlen. Und auch ihr Debütalbum wird ohne den DSDS-Oberjuror produziert werden. Das scheint aber alles schon bestens vorbereitet zu sein, so dass Aneta die Tracks nur noch einzusingen braucht. „Am Mittwoch werde ich ins Studio gehen und mein Album aufnehmen. Dafür habe ich genau zwei Tage Zeit. Diesmal wird Dieter Bohlen keinen einzigen Song produzieren. Das Album wird 100 Prozent Aneta, ich kann es eigentlich mit keinem anderen Künstler oder Musikstil vergleichen. Es sollen Balladen, Dancesongs und Partymusik werden“, berichtet Aneta dieser Seite.

Gleich Morgen wird die 25-jährige nach Mallorca fliegen, um dort ihr Musikvideo zu drehen. “Wir drehen in einer wunderschönen großen Villa“, erzählt Aneta. Danach geht es für die Sängerin gleich weiter. Am kommenden Freitag ist sie Gast bei ‘Let’s Dance’.

Mehr zum Thema: Quoten-Rekordtief zum Finale: Kommt Andreas Gabalier?

Bevor sie bei ‚DSDS‘ teilnahm, studierte die 24-Jährige immerhin Journalistik und ist fest davon überzeugt das Studium auch zu beenden: „Ich weiß nicht wie es die Zeit zulässt. Aber ich will mein Studium beenden. Im Juni sind meine letzen Examen und die will ich auch machen.“

Neben einem Plattenvertrag und einem Kleinwagen gehörten auch 500.000 Euro zur Siegerprämie. Ziemlich viel Geld für eine Studentin, findet auch Aneta selbst. Was genau sie mit dem ganzen Geld anstellen soll weiß sie allerdings noch nicht so reicht. Aber eine gute Investition kam ihr sofort in den Kopf: „Mein Deutsch ist zwar die letzten Wochen besser geworden, aber ich glaube ich werde von dem Geld einen Deutschkurs belegen“, schließlich sieht sich die Sängerin dauerhaft in den deutschen Musikcharts, wie sie selbst sagte.

Studioaufnahmen und Presse- und Promotiontermine werden fortan also ihr Leben bestimmen. Und da muß man eben auch viel reden können. (TT)

Fotos: RTL/Stefan Gregorowius. Alle Infos zu ‘Deutschland sucht den Superstar’ im Special bei RTL.de