Montag, 05. Mai 2014, 20:05 Uhr

Avril Lavigne soll Fans 400 Dollar für Fotos abgeknöpft haben

Was geht denn bitte bei Avril Lavigne (29) für ein Film ab?

Wenn wir einen Preis in der Kategorie „Unsympathischster Promi der Woche“ vergeben würden, dann hätte die ‘What the hell’-Sängerin sehr gute Chancen diesen unbeliebten Preis abzustauben. In Brasilien soll die Gute nämlich eine richtige Arschloch-Aktion durchgezogen haben. Laut der Internetseite Gawker.com habe Avril Meet and Greets für knackige 400 Dollar das Stück angeboten. Was ist das denn bitte für ein Wucher?!

Hier geht’s zu den Bildern der Unberührbaren!

In den 400 Tacken sollen noch nicht mal Konzerttickets enthalten gewesen sein. Es soll sogar noch schlimmer gekommen sein: Anfassen oder Umarmen beim gemeinsamen Bild mit Avril soll ausdrücklich nicht erlaubt gewesen sein. Beim Fan-Selfie-schießen musste mindestens eine Armlänge Abstand gehalten werden. Wie frech ist das denn? Wie viele Fans zu diesem dubiosen Meet-and-Greet gekommen sind, ist allerdings nicht überliefert. Bei solchen Geschichten stellt sich ja unvermeidbar die Frage, ob da jemand etwa dringend Geld braucht. Da Avril momentan durch Südamerika tourt, sollte man ja eigentlich meinen können das bei ihr Geld in der Kasse landet … Wollen wir hoffen, dass die Geschichte einfach nicht stimmt. (DA)

Foto: WENN.com