Dienstag, 06. Mai 2014, 18:44 Uhr

Eurovision Song Contest: Elaiza müssen in erster Hälfte ran

Das deutsche Trio Elaiza muss am Samstag direkt in der ersten Hälfte beim ‘Eurovision Song Contest’ in Kopenhagen ihr Können unter Beweis stellen.

Nach der zweiten Einzelprobe der Band – bestehend aus Natalie Plöger, Ela Steinmetz und Yvonne Grünwald – zog Frontfrau Ela Steinmetz das Los “First Half” aus der Allocation Draw Glassbowl bei der ESC-Pressekonferenz.

In den vergangenen Jahren war Deutschland immer erst in der zweiten Hälfte der Show zu sehen. Über die zweite Einzelprobe verrät die Sängerin: “Ich denke, es hat sich ok für uns angefühlt. Aber es ist immer noch seltsam, auf so einer großen Bühne zu stehen.” Mit ihrem Polka-Hit ‘Is It Right’ wollen sich die Berlinerinnen gegen die anderen Kandidaten behaupten.

Mehr zum Thema Eurovision Song Contest: Für Elaiza sieht es nicht gut aus

Sollten die drei Musikerinnen den ESC-Sieg für Deutschland holen, wäre es das erste Mal seit 2004, dass ein Titel aus der ersten Hälfte beim Song Contest gewinnt. Damals hatte sich die Ukrainerin Ruslana in Istanbul von Startplatz 10 aus in die Herzen der Zuschauer gesungen.

An die Bühne in Kopenhagen haben sich die Newcomer kurz vor dem großen Auftritt dagegen noch nicht ganz gewöhnt. “Ich denke, es hat sich okay für uns angefühlt”, sagte Ela nach der zweiten Einzelprobe des Trios. “Aber es ist immer noch seltsam, auf so einer großen Bühne zu stehen.” Elaiza hatten den deutschen Vorentscheid völlig überraschend gegen viele bekanntere Künstler gewonnen.

Mehr zum Thema Aram Mp3: Alles über den Top-Favoriten beim Eurovision Song Contest

Alle anderen der sogenannten “Big 5”, also der größten ESC-Geldgeber mit sicherem Platz im Finale, sind im zweiten Teil der Final-Show dran. Die französischen Künstler von Twin Twin (Video unten) jubelten am Dienstag über die Los-Entscheidung. Großbritanniens Molly (Foto oben) trägt ihren Song ‘Children Of The Universe’ ebenso in der hinteren Show-Hälfte vor wie die Kandidatinnen aus Italien und Spanien. Dass der Sänger Basim aus dem Gastgeberland Dänemark mit seinem ‘Cliche Love Song’ auf Platz 23 startet, war schon zuvor festgelegt worden.

Nach den britischen Wettbüros ‘Ladbrokes’ landen Elaiza allerdings nur auf Platz 17. Die Prognose der Wettbüros durch ihre Wettlisten hat sich in den vergangenen Jahren oft bewahrheitet. In diesem Jahr liegt laut ‘Ladbrokes’ der Armenier Aram MP3 mit seinem Lied ‘Not Alone’ an der Spitze. Die flippigen Berlinerinnen werden für Deutschland aber trotzdem alles geben und hoffentlich für eine Überraschung sorgen. (dpa/Bang)

Fotos: Sander Hesterman (EBU)