Mittwoch, 07. Mai 2014, 19:38 Uhr

Elizabeth Olsen: So war das am Set mit Godzilla

Elizabeth Olsen hat nicht damit gerechnet, dass der neue 3D-Film ‘Godzilla’ so “technisch” werden würde.

Die Schauspielerin, die in dem von Gareth Edwards inszenierten Science-Fiction-Film eine Hauptrolle übernahm, empfand die Dreharbeiten mit dem großen Monster als ungewohnt anders.

“Da steht jemand mit einem Megaphon und ruft ‘Monster eins, Monster zwei und dann Lizzie’ und du drehst dich nur um und denkst ‘Oh, das ist mein Einsatz'”, erklärt die jüngere Schwester der Olsen-Zwillinge, “es war technischer, als ich dachte.”

Mehr zum Thema: Elizabeth Olsen macht bei “Avengers” mit

Die 25-Jährige, die Elle Brody spielt (auf unserem Foto mit Aaron Taylor-Johnson) , erklärt, dass das Abenteuer zurück zu seinen Ursprüngen gehe und sich dabei am japanischen Original orientiere.

“1954 war es Japans politische Stimme in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, jetzt kehren wir zu dieser Art Verschwörungstheorie zurück”, so Olsen, “aber es machte so viel Spaß, eine Mutter und Soldatenfrau und Krankenschwester zu spielen – eine gute Betreuerin zu sein.” Obwohl sie den Streifen selbst noch nicht in 3D gesehen hat, hält die US-Amerikanerin solche Filme für augenschädlich.

In der Fernsehsendung ‘Late Show with David Letterman’ sagte sie: “3D bereitet mir Kopfschmerzen und ich glaube, dass man irgendwo etwas anderes entwickelt hat, das wirklich Spaß macht und nicht so schädlich für die Augen ist.”

Olsens Einfühlungsvermögen sorgte dafür, dass Regisseur Gareth Edwards ihre Leistung gebannt mitverfolgte. Der erzählte über die Dreharbeiten: „Elizabeth geht bei ihrer Darstellung fast dokumentarisch vor – man hat nie das Gefühl, dass sie eine Rolle spielt. Bei ihr wirkt das wie eine ernsthafte dramatische Situation, in der zufällig auch Riesenmonster vorkommen.“

Wie realistisch Edwards den Film gestalten wollte, konnte Olsen bereits ahnen, als sie seinen atmosphärischen Trailer erstmals sah. „Für mich war Gareths Ansatz ausschlaggebend, mit dem er bekannte Bilder von Katastrophen in aller Welt einbezog“, stellt sie fest. „Was Elle in diesem Film durchmacht, ist vergleichbar mit dem Schicksal von Menschen während solcher Ereignisse – sie bemühen sich, ihre Angehörigen vor dem Schlimmsten zu bewahren.“

Kinostart von ‘Godzilla’ ist am 15. Mai.

Fotos: warner Bros.