Mittwoch, 07. Mai 2014, 21:39 Uhr

Neil Patrick Harris hat für seine neue Rolle ganz schön abgespeckt

TV-Star Neil Patrick Harris hat rund zehn Kilogramm für seine Theaterrollein einem Broadway-Musical verloren.

Aktuell ist der 40-Jährige ,How I Met Your Mother’-Star in der Hauptrolle des Broadway-Stückes ,Hedwig and the Angry Inch’ zu sehen und hat für diese Aufgabe ganz schön abgespeckt. In den vergangenen Monaten hat der Schauspieler circa zehn Kilogramm für diese Rolle verloren, wie er in der Show ‘Live! With Kelly & Michael’ nun verriet: ,,Ich bin dünn. Als ich ,How I Met Your Mother’ gedreht habe und wusste, dass die Serie ein Ende findet und ich bald eine komplett andere Rolle spielen werde, habe ich in drei oder vier Monaten mit Hilfe von Cardio versucht Gewicht zu verlieren. Am Ende habe ich um die zehn Kilo verloren.”

Mehr zum Thema: Neil Patrick Harris ist eigentlich sehr schüchtern

Doch nicht nur Sport hat dem beliebten Schauspieler, der mit seinem Partner David Burtka (auf unserem Foto der schräg karierte Herr rechts, am Montag af der MET-Gala) dreijährige Zwillinge hat, zu diesem Gewichtsverlust verholfen. Wie er weiter erzählte hat besonders eine gesunde Ernährung dazu beigetragen. ,,Es war eigentlich eine Kombination aus Diät und Sport. Ich habe einfach aufgehört spät noch etwas zu essen. Ich gehörte zu den Leuten, die nachdem sie ihre Kinder ins Bett gebracht haben, ihr Essen gegen neun oder halb zehn am Abend zu sich nehmen. Wir haben einfach Essen bestellt und erst gegen zehn Uhr gegessen. Es ist einfacher mit Kindern, weil Kinder um halb sechs oder sechs zu Abend essen und wir in Zukunft mit ihnen essen werden und ich werde dann versuchen nicht mehr später zu essen.”

Dieses Vorhaben scheint der 40-Jährige nun realisiert zu haben und bricht mit seinem Stück am New Yorker Broadway Rekorde. Als transsexuelle Rockerin aus Ost-Berlin zieht er unglaubliche Menschenmassen an. ,,Das ist ein gutgläubiger Broadway-Star, jemand, der das Publikum nur mit dem Schlag eines paillettenbesetzten Augenlids beherrscht”, heißt es über ihn in der ,New Yorker Times’. (LT)

Foto: WENN.com