Donnerstag, 08. Mai 2014, 12:57 Uhr

Pharrell Williams hielt Anruf von Michael Jackson für einen Gag

‘Happy’-Sänger Pharrell Williams (41) hat einst einen Anruf von Michael Jackson für einen Telefonstreich gehalten.

“Ich dachte, da will mich einer veralbern und habe aufgelegt”, erzählte der Musiker jetzt in der amerikanischen Talkshow ‘Kimmel Live’ am Mittwochabend (Ortszeit).

2002 arbeitete Williams gerade mit Justin Timberlake an dessen erstem Soloalbum. Erst beim dritten Anruf habe er geglaubt, dass wirklich Jackson in der Leitung war, schilderte Williams das Erlebnis: “Das war der King und er knabberte Popcorn in meinem Ohr. Daran habe ich ihn erkannt.”

Mehr zum Thema Pharrell Williams: Sein Giga-Hit “Happy” war eigentlich für Cee Lo Green

Unterdessen zeigt sich der modebewußte Grammy-Preisträger als Coverboy des ‘W Art’-Magazins. In der Hochglanz-Plastille plauderte er auch über seine neue Kollektion für Adidas. “Ich habe eine neue Kooperation mit Adidas. Und die heißt ‘Adidas = Pharrell Williams’. Ich weiß, ich kann nicht das Gleichheitszeichen zu einer Marke machen, aber wissen Sie, das ist mir gleich. Es ist … gleichwertig. Das ‘Happy’-Video handelt auch von Gleichheit meine Musik handelt von Gleichheit und die Idee mit der Gleichheit brachte mich dahin, wo ich jetzt bin.” (dpa/KT)

Fotos: WENN.com, W-Magazin