Donnerstag, 08. Mai 2014, 9:57 Uhr

Steven Spielberg ehrt Barack Obama

US-Präsident Barack Obama ist von Hollywood-Regisseur Steven Spielberg (67, “der einflussreichste Promi 2014”) mit dem Ehrenpreis der Shoah-Stiftung ausgezeichnet worden.

Obama nahm den ‘Ambassador of Humanity’-Preis am Mittwochabend (Ortszeit) im Rahmen einer Gala-Veranstaltung in Los Angeles entgegen. “Präsident Obamas Einsatz für Demokratie und Menschenrechte ist seit langem zu spüren”, sagte Spielberg im März bei der Bekanntgabe der Auszeichnung.

Vor 20 Jahren hatte Spielberg nach seinem Erfolg mit dem Holocaust-Drama ‘Schindlers Liste’ die Shoah Foundation gegründet. Mit mehr als 60 Millionen Dollar aus der eigenen Tasche verfolgte er das Ziel, die Judenvernichtung im Nationalsozialismus mit Zeitzeugen-Interviews zu dokumentieren.

Mehr zum Thema: So wohnen die Stars – Steven Spielberg vermietet diese Strand-Villa

Die Stiftung hat seither über 50 000 Betroffene in 58 Ländern zu Wort kommen lassen und die Videoaufnahmen in einem umfassenden Archiv gesammelt, das Schulen und anderen Einrichtungen zur Verfügung gestellt wird. (dpa)