Sonntag, 11. Mai 2014, 10:34 Uhr

Dr. Dre nennt sich schon erster Hip-Hop-Milliardär

Dr. Dre ist auf dem Weg, der erste Milliardär des Hip-Hops zu werden.

Der Rapper und Produzent befindet sich in Gesprächen mit Technik-Gigant Apple, seine ‘Beats Electronics’-Kopfhörer zu verkaufen. Umgerechnet 2,33 Milliarden Euro soll der iPhone-Hersteller laut eines Berichts der ‘Financial Times’ geboten haben. In einem kürzlich erschienenen Artikel im ‘Forbes’-Magazin rangierte der ‘Still D.R.E.’-Interpret in der Liste der reichsten Rapper auf Platz zwei hinter Puff Daddy, dessen Vermögen auf über 500 Millionen Euro geschätzt wird.

Dre bezeichnete sich in einem Video auf Instagram etwas voreilig als den “ersten Milliardär des Hip-Hop”.

Dabei soll Dr. Dre laut ‘Forbes’ nur 20-25 % Anteile an dem Deal haben, womit er auch die Dollar-Milliardengrenze nicht überschreiten würde. 2008 wurde der 49-Jährige zu einem Geschäftsmogul, als er zusammen mit seinem guten Freund Jimmy Lovine ‘Beats by Dr. Dre’ ins Leben rief. Die Geschäftspartner könnten steinreich werden, falls der Deal über die Bühne gehen sollte. Der drittreichste Rapper derzeit soll Jay Z sein, dessen Vermögen, dank seines Mode-Labels ‘Rocawear’ und Musik-Labels ‘Roc Nation’, auf fast 380 Millionen Euro geschätzt wird.

Foto: WENN.com