Sonntag, 11. Mai 2014, 14:35 Uhr

Zac Efron hat sein Gleichgewicht wieder gefunden

Hollywood-Star Zac Efron bereut es nicht, dass er kein College besucht hat.

Den 26-jährigen Schauspieler, der durch die ‘High School Musical’-Filme als Teenager ins Rampenlicht gelang, plagen keine Gewissensbisse, denn sein Erfolg zeigt, dass er die richtige Entscheidung getroffen hat. Er sagt: “Das war meine Chance. Selbst an den härtesten Tagen, mit all den Paparazzi und Aufmerksamkeit, war es wert, Teil dieser Filme zu sein. Als ‘High School Musical’ zu Ende ging, sah ich das Potential, mit dem Schauspielern fortzufahren und diese Kunst zu lernen. Ich habe Glück hier zu sein. Nichtsdestoweniger denke ich, man muss sich auch viel selbst beibringen, und wenn man arbeitet, dann kommt man dazu nicht. Ich war mit 17 plötzlich ein Erwachsener und musste erwachsene Entscheidungen treffen.”

Mehr zum Thema Zac Efron: “High School Musical”-Fortsetzung kann kommen

Der ‘Bad Neighbors’-Star ließ sich im vergangenen Jahr zweimal wegen Kokain- und Alkoholsucht therapieren. Er glaubt, die Aufenthalte in den Kliniken haben ihm sehr geholfen. Efron sagt gegenüber dem britischen ‘Glamour’-Magazin: “Es ist wichtig, Gleichgewicht zu finden. Vorher hatte ich nur gearbeitet, gearbeitet, gearbeitet. Ich bin heute mehr im Gleichgewicht als früher.” (Bang)

Foto: WENN.com