Montag, 12. Mai 2014, 13:38 Uhr

Eminem entschuldigt sich bei seiner Mutter

Rap-Superstar Eminem hat sich in seinem neuen Musikvideo bei seiner Mutter entschuldigt.

In dem offiziellen Clip zur Single ‘Headlights’, der am Sonntag (11. Mai) passend zum Muttertag veröffentlicht wurde, umarmt der Rapper eine seiner Mutter Debbi Nelson ähnelnde Frau und zeigt damit sein Bedauern über die gegenseitigen Anfeindungen. In dem von Filmemacher Spike Lee inszenierten Video sieht man den 41-Jährigen auch durch ein Fotoalbum blättern, das Bilder aus seiner Kindheit zeigt. Der zurückblickende Songtext spielt sogar auf das 2002 veröffentlichte Lied ‘Cleanin’ Out My Closet’ an, in dem der Star seine Mutter aufgrund ihrer angeblichen Drogensucht beschuldigt, ihn krank gemacht zu haben.

Mehr zum Thema: 50 Cent und Eminem sind immer noch beste Freunde

Er rappt: “Ich ging mit dem Kopf voran, nie darüber nachdenkend, wen ich mit meinen Worten verletzen würde. In welchem Vers, mit dem es meine Mutter am schlimmsten traf, der die Hauptlast trug. Aber so stur wie wir sind, ging ich zu weit, wie in ‘Cleanin’ Out My Closet’. Und in all den anderen Liedern, aber ich hasse dich trotzdem nicht. Denn Mama, für mich bist du immer noch wunderschön, denn du bist meine Mum.” Der als ‘King of Hip-Hop’ bezeichnete Musiker hat bereits öfter in seinen autobiografischen Songs über seine schwierige Kindheit und die Beziehung zu seiner Mutter gerappt. 1999 verklagte ihn Nelson deshalb auf umgerechnet 7,25 Millionen Euro, weil er ihr eine Drogensucht unterstellt hat. (Bang)

Foto: WENN.com