Montag, 12. Mai 2014, 12:22 Uhr

Justin Bieber erntet Buhrufe am Muttertag

Als Justin Bieber sich gemeinsam mit seiner Mutter ein Basketballspiel in Los Angeles ansah, wurde er vom anwesenden Publikum ausgebuht.

Der 20-Jährige Sänger besuchte mit Patti Mallette (38) am gestrigen Muttertag ein Basketballspiel der Los Angeles Clippers und wollte offenbar dort einen unbeschwerten Tag im Sinne der Familie verbringen. Doch die Laune des angehenden Popstar wurde ganz schön getrübt als die Zuschauer des Spiels ihn mit Buhrufen begrüßten, denn damit hatte der ,Believe’-Interpret sicherlich nicht gerechnet.

Mehr zum Thema: Justin Bieber will seine Mutter endlich verkuppeln

Als die Stadionkamera den prominenten Gast einfing und auf die Bildschirme projizierte, machte die Halle ihre negative Einstellung gegenüber dem Musiker Luft. ,,Die ganze Arena buhte ihn aus, als die Kameras des ,Staples Center’ ihn auf dem Großbildschirm zeigten”, beschrieb ein Insider die Stimmung gegenüber ,E! News’. Auch wenn der 20-Jährige nicht von Fans umgeben war, genoss er dennoch die gemeinsame Zeit mit seiner Mutter. Beide verstanden sich sehr gut, lachten und schossen Selfies mit ihren Smartphones.

Auf Twitter machte der Sänger der 38-Jährigen ebenfalls viele Komplimente und veröffentlichte ein süßes Foto von sich und seiner jungen Mutter aus Kindheitstagen. Patti Mallette war erst 18 Jahre alt, als sie ihren Sprössling in Kanada auf die Welt brachte. ,,Einen fröhlichen Muttertag wünsche ich meiner unglaublichen Mutter”, schrieb er unter das alte Familienfoto. (LT)

Foto: WENN.com