Mittwoch, 14. Mai 2014, 19:50 Uhr

Timbaland: Arbeit an Jacksons Album "Xscape" war hart - neues Video!

Timbaland verriet, dass die Arbeit an Michael Jacksons neuem Album ‘Xscape’ für ihn sehr schwierig war.

Der berühmte Musikproduzent arbeitete zusammen mit LA Reid an dem posthumen Album des ‘King of Pop’. Vor dem Hintergrund, dass er bereits die Musik für Aaliyah, die bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam, und für Static, der 2008 nach einer Operation starb, produzierte, sei die Aufgabe für ihn besonders schwer gewesen.

Mehr zum Thema: Michael Jackson hat posthum 500 Millionen Euro verdient

“Das war sehr harte Arbeit. Ich muss immer noch mit meinen Gefühlen wegen Aaliyah kämpfen, denn es ist auch ein Tod. Ich bekam Aaliyah, und ich bekam Static, und das lässt dich dann schon denken: ‘Wer ist der Nächste?'”, erklärt er gegenüber ‘MTV News’. Der Musiker gestand, während der Produktion einige emotionale Zusammenbrüche gehabt zu haben. Er erzählte: “Ich brauchte knapp eine Woche, um zu begreifen, was ich da mache. Als ich es dann endlich realisierte, musste ich meine Mutter für ein Gebet anrufen. Ich brauchte Hilfe, ich brauchte eine helfende Hand, denn das ist hart.”

Nach der Fertigstellung des Projekts fühlte er sich allerdings geistlich erneuert. “Es half mir sehr, mit einigen Gedanken umzugehen, die schon länger in meinem Hinterkopf steckten”, so der 42-Jährige. ‘Xscape’ ist seit dem 9. Mai in Deutschland erhältlich.

Und auch das ist eine Überraschung für Fans: Zum grandiosen Album-Opener ‘Love Never Felt So Good’ feat. Justin Timberlake gibt’s ein Video mit Archivbildern von Michael und frischen Bildern vom Justin!

Foto: WENN.com