Donnerstag, 15. Mai 2014, 16:47 Uhr

Ist Banks die neue Lana Del Rey?

Heute klären wir die geneigte Leserschaft mal über Banks auf. Banks wer?

Wer sie zum ersten Mal hört, denkt wohl gleich an den einträglichen Schwermut von Lana del Rey. Nach der gefeierten EP „London“, zwei ausverkauften Headliner-Shows im Londoner Koko direkt nacheinander und einem triumphalen Auftritt vor Tausenden in einem bis unter die Decke gefüllten Zelt beim Coachella-Festival, dürfte klar sein, dass jeder neue Ton von “Banks” mit Spannung erwartet wird.

Am 8. September 2014 erscheint endlich das heißersehnte Album „Goddess“ von “Banks”. Auf dem Album sind neun neue Songs zu hören, aber auch die EP-bekannten Stücke „Waiting Game“, „Brain“, „This Is What It Feels Like“, „Change“ und „Warm Water“.

Mehr zum Thema Lana Del Rey: Tracklist für neues Album “Ultraviolence”

„Goddess“, der Titelsong des Albums, stellt einen brillanten Vorboten des kommenden Longplayers dar und ist ab sofort zusammen mit einer Vorbestellung des Albums als Download bei iTunes erhältlich. Um die Wartezeit bis zum entgültigen Release zu verkürzen, wird außerdem am 10. Juni ein weiterer Track “Drowning” und am 5. August “Beggin For Thread” als dritter Song vom Album erscheinen. Für Vorbesteller des Albums sind die Songs natürlich direkt verfügbar.

„Goddess“ ist gleichermaßen voller Stärke und Verletzlichkeit, Selbstbewusstsein und Sehnsucht, Bauchgefühl und scharfer Intelligenz und stellt die Kombination aus Anziehungskraft, unter die Haut gehenden Texten und innovativer musikalischer Bandbreite unter Beweis, die Banks‘ Sound so einzigartig machen.

BANKS live
23. Juni 2014, Berghain Berlin
24. Juni 2014, Hamburg, Mojo Club
16. Juli 2014, Gibson Frankfurt
17. Juli 2014, Gloria Theater, Köln