Samstag, 17. Mai 2014, 13:03 Uhr

Courteney Cox über ihren ersten Job als Regisseurin

Courteney Cox sieht sich selbst als “geerdet und unverschämt”.

Die ‘Cougar Town’-Darstellerin hat erst vor Kurzem mit den Dreharbeiten zu ihrem ersten eigenen Film, ‘Just Before I Go’, abgeschlossen. Sie wollte bei der Komödie Regie führen, weil sie sich zu der Geschichte verbunden fühlte. Sie sagte dazu: “Es zeigt irgendwie, dass wenn man denkt, etwas würde mit einem nicht stimmen, dann realisiert man, wenn man sich umschaut, dass jeder von uns seine Probleme hat. Zudem haben mich daran die Ausgelassenheit und der subversive Humor angezogen. Zwischen den herzerwärmenden Dingen und dem verrückten, skurrilen Humor, war er [der Film] wie gemacht für meine Persönlichkeit. Er war geerdet und unverschämt.”

Der britischen Ausgabe des ‘Hello!’-Magazins fügt die 49-Jährige hinzu: “Was mich überrascht hat war, dass es [das Regie-Debüt] mich nicht nervös gemacht hat. Ich war nervöser, als ich die Regie bei ‘Cougar Town’ übernahm.” (Bang)

Foto: WENN.com