Samstag, 17. Mai 2014, 13:40 Uhr

Helmut Berger überrascht in Cannes alle als Yves Saint Laurent

Helmut Berger (69) hat beim Filmfestival Cannes mit der intensiven Darstellung des alternden Yves Saint Laurent überrascht.

In dem Wettbewerbsbeitrag ‘Saint Laurent’ von Regisseur Bertrand Bonello verkörpert der österreichische Schauspieler den Modezar in dessen letzten Lebensjahren. Der Designer ist dabei gezeichnet von Alkohol- und Tablettensucht und blickt mit einer gewissen Melancholie auf seine Karriere zurück – da wird mancher Zuschauer sicher an Parallelen zu Bergers Leben gedacht haben. Zur Pressekonferenz in Cannes kam der einstige Star aus Filmen wie ‘Die Verdammten’ heute früh  allerdings nicht. Zur Premiere heute Abend soll er allerdings erscheinen. Grund: Sein Flieger hatte enorme Verspätung. Der 70-Jährige traf am Freitagabend erst gegen 22.30 Uhr ein.

Mehr zum Thema Pierre Niney als Yves Saint Laurent: Fünf Monate Vorbereitung

‘Saint Laurent’ ist das zweite Werk, das in diesem Jahr über die Mode-Ikone (1936-2008) in die Kinos kommt. Während ‘Yves Saint Laurent’ von Pierre Bergé, dem langjährigen Lebensgefährten des Designers, unterstützt worden war, betont ‘Saint Laurent’ nun deutlicher die Brüche und Abgründe der Hauptfigur.

“Mir ist die Nähe von Höhen und Tiefen sehr bewusst geworden; das Auf und Ab”, sagte der französische Regisseur Bonello mit Blick auf das Leben von ‘YSL’. Er habe auch keine Unterstützung von Bergé gewollt. “Wir wollten den Film machen, den wir machen wollten. Wir wollten frei sein.” Den jungen Saint Laurent spielt der französische Schauspieler Gaspard Ulliel. (dpa/KT)