Sonntag, 18. Mai 2014, 18:52 Uhr

Pamela Anderson spricht über Vergewaltigung: "Er war 25, ich erst 12“

Ich-Darstellerin und Schauspielerin Pamela Anderson sprach in Cannes öffentlich über eine Vergewaltigung.

Das ehemalige Playmate verblüffte am Freitag mehr als 200 Gäste bei der Präsentation ihrer Wohltätigkeits-Stiftung ‘The Pamela Anderson Foundation’ am Rande der Filmfestspiele mit neuen Details aus ihrer Kindheit.

Dabei offenbarte der 46-jährige Ex-Baywatch-Star dem Publikum, dass sie mit 12 Jahren vergewaltigt wurde. Dazu sagte sie u.a. laut ‘Daily Mail’: “Ich glaube jetzt ist es vielleicht an der Zeit, ein paar meiner schmerzhaftesten Erinnerungen zu offenbaren. Auf die Gefahr hin, mich selbst wieder mal zu sehr darzustellen oder mich wieder unangemessen zu verhalten, dachte ich: Ich erkläre euch, warum ich das mache. Ich hatte keine einfache Kindheit. Trotz liebenden Eltern wurde ich mit sechs Jahren von einem weiblichen Babysitter missbraucht. (…) Ich war zuhause beim Freund einer Freundin. Sein älterer Bruder beschloss, mir Backgammon beizubringen. Das führte zu einer Rückenmassage und daraus folgte dieVergewaltigung. Meiner ersten heterosexuellen Erfahrungen. Er war 25, ich erst 12.“

In der Schule habe ein anderer Teenager beschlossen, “dass es duch lustig wäre, mich mit sechs seiner Freunde zu vergewaltigen. Ich wollte nicht mehr auf dieser Erde sein.”

Pamela Anderson hatte früher schon über Vergewaltigungen in ihrer Kindheit berichtet, schockierte jetzt aber mit den neuen Details. Heute twitterte sie: “Ich möchte, dass Leute wissen: Ihr könnt darüber hinwegkommen und Liebe entwickeln”.

Foto: WENN.com