Montag, 19. Mai 2014, 19:09 Uhr

Mick Jagger ist Urgroßvater geworden

Es gibt Familienzuwachs bei den Jaggers!

Mit 70 Jahren ist der Rolling-Stones-Frontmann jetzt nicht mehr nur der Opa, sondern sogar der Uropa des Rock’n’Roll: Seine Enkelin Assisi hat eine Tochter zur Welt gebracht.

“Ich kann das bestätigen”, sagte Jaggers Sprecherin der Nachrichtenagentur dpa zu entsprechenden Berichten der britischen ‘Daily Mail’ und des Klatschmagazins ‘Hello!’ am Montag. Wie das Mädchen heißt, war zunächst nicht bekannt. Assisis eigene Mutter, Jagger-Tochter Jade (42), erwartet im nächsten Monat ebenfalls ein Kind.

Die 21-jährige frischgebackene Mutter verriet kürzlich, wie sehr sich ihr Großvater freute, als er erfuhr, dass sie ein Kind erwarte. Sie erzählte: “Er sagte ‘Gut gemacht’ und ich antwortete ‘Ich musste es nicht all zu hart versuchen’.” Jackson gestand außerdem, dass Mick Jagger, dessen Lebensgefährtin L’Wren Scott im März Selbstmord beging, es nicht gerne hört, wenn er Opa gerufen wird. Sie erklärte: “Ich stelle mit vor, dass es schön ist ein Urgroßvater zu sein – aber ich bin nicht sicher, dass er die Idee des Älterwerdens mag oder es mag Großvater genannt zu werden. Ich nenne ihn Mick, ich würde nicht damit anfangen, ihn Großvater zu nennen.”

Der Rolling-Stones-Sänger hat sieben Kinder von vier Frauen und vier Enkel. (dpa/Bang)

Fotos: WENN.com