Mittwoch, 21. Mai 2014, 13:07 Uhr

Schüler vergnügen sich bei Talentshow im Weißen Haus

Singen, tanzen, lachen – und dem Präsidenten an den Ohren ziehen. Grund- und Mittelschüler von überall aus den USA durften am Dienstag in Washington der First Lady Michelle Obama (50) ihre besonderen Talente präsentieren.

Nicht nur Showgrößen wie die Schauspielerin Sarah Jessica Parker (49) halfen den Nachwuchskünstlern bei dem vergnüglichem Nachmittag im Weißen Haus, ihre Darbietungen auf die Bühne zu bringen. Auch Präsident Barack Obama (52) selbst ließ sich überraschend blicken.

Ein Junge hoffte dabei offenbar auf besondere Aufmerksamkeit vom mächtigsten Mann der Welt und zog ihm mit Schmackes am linken Ohr zu sich herunter. Der Oberbefehlshaber reagierte gelassen und mit einem anerkennendem Lächeln. “Ich habe auch Talent, aber ich wurde nicht eingeladen, hier mitzumachen”, gab er sich pikiert.

Mehr zum Thema: Kermit zu Gast bei Michelle Obama im Weißen Haus

Der Talentschuppen hatte auch einen ernsthaften Hintergrund. Michelle Obama setzt sich für ein Programm ein, das die künstlerische Erziehung vor allem an problembehafteten Schulen fördert. Angebote, bei denen die Kinder musizierten, Theater spielten, Gedichte läsen oder malten, würden helfen, sie an die Schule zu binden, sagte sie. “Sobald man diese Kinder erst auf den Stühlen sitzen hat, kann man ihnen auch Mathe und Naturwissenschaften beibringen.” (dpa)