Donnerstag, 22. Mai 2014, 10:50 Uhr

Angelina Jolie: "Frauen in meiner Position sollten sich wirklich nicht beklagen"

Angelina Jolie ist der Ansicht, Hollywood-Mütter sollten sich nicht zu sehr über den Stress, Kinder und Job zu managen, beschweren.

Die Schauspielerin (‘Maleficent’), die zusammen mit ihrem Lebensgefährten Brad Pitt die sechs Kinder Maddox (12), Pax (10), Zahara (9), Shiloh (7) und die Zwillinge Know und Vivienne (5) aufzieht, betonte im Interview mit der Klatsch-Zeitung ‘New York Daily News’, dass sie und andere Mütter in Hollywood sehr viel mehr Unterstützung haben als viele andere Menschen auf dieser Welt.

Mehr zum Thema: Angelina Jolie und Brad Pitt: Hochzeit mit Paintball?

Man sollte sich seiner privilegierten Rolle bewusst sein, findet sie: “Ich bin keine alleinerziehende Mutter und versuche meine Familie mit zwei Jobs am Tag über Wasser zu halten. Ich habe so viel mehr Unterstützung als viele andere Mütter auf dieser Welt. Und finanziell geht es mir auch gut, so dass ich mir ein Haus, eine Krankenversicherung und genug Essen leisten kann.”

Die 38-Jährige weiß außerdem die Hilfe ihrer Nannys sehr zu schätzen und dass sie die Freiheit hat, auch mal einen Job nicht annehmen zu müssen: “Wenn es mir zu viel wird, kann ich einfach etwas weniger arbeiten. Ich bin ja in der glücklichen Position, dass ich nicht jeden Job annehmen muss. Wenn meine Familie mehr Zeit braucht, dann kann ich das einrichten. Frauen in meiner Position sollten sich wirklich nicht beklagen.” Angelina Jolies Statement kommt kurz nachdem Gwyneth Paltrow (‘Iron Man 3’) in einem Interview ihr hartes Leben als arbeitende Mutter beschrieben hat. (Bang)

Foto: WENN.com