Donnerstag, 22. Mai 2014, 11:42 Uhr

Jennifer Lawrence benimmt sich in Cannes daneben

Jennifer Lawrence ist ihr loses Mundwerk nun zum Verhängnis geworden, denn bei den derzeitigen Filmfestspielen in Cannes brachte die junge Schauspielerin einen reichlich unangebrachten Witz.

Der ,Tribute von Panem’-Star sorgt ja des öfteren mit ihrem etwas zu lockeren Verhalten für peinliche Momente, die meistens jedoch mit Humor aufgenommen werden können. Was für die 23-Jährige dieses Mal anscheinend ein harmloser Spruch war, überschritt für andere eine Grenze. Die Schauspielerin traf auf der ,Vanity Fair & Armani’-Party Regisseur Alfonso Cuarón (52) und freute sich darüber so sehr, dass sie wild herum schrie und sich anschließend einen gewaltigen Fehltritt leistete.

Mehr zum Thema: “Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1? – Großer Auftritt in Cannes – Neue Bilder

Laut ,Daily Mail’ habe die Oscar-Preisträgerin einen Vergewaltigungswitz gerissen. ,,Ich habe meinen Vergewaltigungsschrei für dich herausgeholt”, soll die ,X-Men: Zukunft ist Vergangenheit‘ ihren Freudenschrei beschrieben haben. Die sonst so beliebte und sympathische Schauspielerin muss für diese Äußerung nun harte Kritik einstecken. Auch wenn die 23-Jährige oftmals durch politisch unkorrekte Witze auffällt, hat sie mit diesem Spruch eindeutig über ihr Ziel hinausgeschossen.

US-Promi-Blogger Perez Hilton (36) ist jedenfalls empört über das Verhalten des Hollywoodsternchens. ,,Wir sind sicher, sie dachte, dieser Witz bei der Party sei im Privaten gefallen, aber dennoch, es gibt keine Entschuldigung für Witze über Vergewaltigungen. Sie sind niemals lustig”, heißt es von ihm.

Ob eine Entschuldigung folgen wird? Bisher hat sich Jennifer Lawrence jedenfalls noch nicht zu ihrem unangebrachten Witz geäußert. (LT)

Foto: WENN.com