Donnerstag, 22. Mai 2014, 21:20 Uhr

Lily Allen hängt wieder am Glimmstengel

Obwohl Lily Allen eigentlich mit dem Rauchen aufhören wollte, wurden sie nun erneut mit einer Zigarette im Mund gesichtet.

Die Popsängerin hatte erst vor einigen Wochen angekündigt, dass sie ihr Laster loswerden und in Zukunft auf Zigaretten verzichten wolle. Seit ihrer Jugend gehört das Laster fest zum Leben der heute 29-Jährigen dazu. Die ,Hard Out Here’-Interpretin hatte sich das Ziel gesetzt für ihre Kinder ein rauchfreies Leben zu beginnen. In einem vergangenen Interview erklärte sie noch gegenüber ,Beat’: ,,Mein Patenonkel ist vor drei Wochen an Leberkrebs gestorben. Ich bekam einen Anruf von seinem Sohn, der sagte: ‘Ich denke, du solltest herkommen.’ Ich sah auf meine Zigaretten und dachte: ‘Was mache ich da?’ Es geht darum, dass ich zwei Kinder habe. Da beginnst du darüber nachzudenken, was du zurücklässt.”

Mehr zum Thema: Lily Allen schämt sich im Club für ihre Musik

Dieser gute Vorsatz ist offenbar jetzt schon gescheitert, denn die Britin wurde bei den Vorbereitungen zu den Filmfestspielen in Cannes erneut mit einem Glimmstängel in ihrem Mund abgelichtet. Während ein Stylist ihre Haare richtet und sie ein frisches Make-Up bekommt, ist zu erkennen wie die 29-Jährige genüsslich an einer Zigarette zieht. ,,Ich mag es wirklich zu rauchen. Ich finde es glamourös, sexy und cool. Es bringt dich nur um”, heißt es von der Britin.

Lily Allen hat es gegen ihre Ankündigungen offenbar nicht geschafft ihre schlechte Angewohnheit abzulegen. Für ihre Kinder ist dies sicherlich keine vorbildliche Einstellung. (LT)

Foto: WENN.com