Freitag, 23. Mai 2014, 14:19 Uhr

Angela Bassett spielt Whitney Houston in Biopic

Whitney Houston erhält eine eigene Filmbiografie. Das Leben, der vor zwei Jahren verstorbenen Sängerin, wird jetzt von dem amerikanischen Fernsehsender ‘Lifetime’ verfilmt.

Unter dem Arbeitstitel ‘Whitney Houston’ sollen darin die letzten Jahre der Soul-Diva und die schwierige Beziehung mit Bobby Brown, von dem sie sich 2006 trennte, in den Vordergrund gerückt werden, berichtet ‘E! Online’. Inszeniert werden soll der Film von Schauspielerin Angela Bassett (‘Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr’), die damit ihr Regiedebüt feiert. Die oscarnominierte 50-Jährige freut sich sehr über die Chance, das Leben der beiden Musiker zu verfilmen und in deren Welt einzutauchen.

Mehr zum Thema Whitney Houston: Ihre Beton-Villa steht erneut zum Verkauf

“Ich habe so viel Respekt für die unglaublichen Talente und Leistungen von Whitney und Bobby, und ich fühle eine Verantwortung für das Erzählen ihrer Geschichte”, erklärt sie in einem Statement, “die Menschlichkeit und Bindung der beiden fasziniert uns alle.” Als Executive Producer und Drehbuchautoren stehen der Regisseurin Larry Sanitsky und Shem Bitterman zur Seite, die bereits an dem biografischen Drama ‘Betty and Coretta’ arbeiteten. Hier war die US-Amerikanerin als Coretta Scott King, die Witwe von Martin Luther King, zu sehen. Mit Houston spielte sie bereits in der 1995 veröffentlichten Komödie ‘Warten auf Mr. Right’ zusammen. (Bang)

Fotos: WENN.com, SonyMusic