Samstag, 24. Mai 2014, 11:32 Uhr

Miley Cyrus siegt vor Gericht - Montag in Köln

Popstar Miley Cyrus hat am Freitag vor Gericht eine einstweilige Verfügung gegen einen Stalker erwirkt.

Der 24-jährige Mann muss von nun an Abstand zu der 21-jährigen Sängerin (‘Wrecking Ball’) halten, nachdem er im Mai vor ihrem Anwesen festgenommen worden war. Er war der festen Überzeugung, Cyrus würde über ihre Songs Kontakt mit ihm aufnehmen. Bei seiner Festnahme wirkte Devon M. nicht ganz zurechnungsfähig: Er bat die Polizei angeblich, ihm in den Kopf zu schießen, falls er den Popstar nicht treffen könne. Die Polizei brachte ihn daraufhin in eine psychiatrische Anstalt.

Am 16. Juni entscheidet ein Richter darüber, ob die einstweilige Verfügung auf drei Jahre ausgeweitet wird. Der Sängerin soll es derweil gesundheitlich schon wieder viel besser gehen. Sie war im April aufgrund einer allergischen Reaktion ein paar Tage im Krankenhaus behandelt worden. Am 6. Mai feierte Miley Cyrus ihr Bühnen-Comeback und setzte ihre ‘Bangerz’-Tour in London fort. Am Montag (26. Mai) kommt Cyrus wie geplant für einen Auftritt in der ‘Lanxess Arena’ nach Köln. (Bang)

Foto: WENN.com