Sonntag, 25. Mai 2014, 10:39 Uhr

Kim Kardashian: Mit diesem Riesenschleier trat sie vor den Blumenaltar

Mode-Fans spekulieren seit Wochen, welches Designer-Kleid Kim Kardashian bei ihrer Hochzeit am gestrigen Samstag tragen würde.

Wie ‘RadarOnline’ berichtete, entschied sich die 33-Jährige für einen Entwurf des italienischen Modedesigners Riccardo Tisci. Er ist seit 2005 Kreativchef bei ‘Givenchy’, seit 2008 entwirft er aber auch Bühnen-Outfits für Madonna und designte beispielsweise das Cover zum Album ‘Watch The Throne’ von Kanye West und Jay Z.

Mehr zum Thema: Kim Kardashian und Kanye West sind verheiratet – Erste Bilder

Für Kim Kardashian fertigte der Designer im vergangenen Jahr ein enganliegendes Kleid mit auffälligem, bunten Blumenmuster an, das sie bei der MET-Gala 2013 trug. Für das Hochzeitskleid setzt er nun auf Tradition und wählte ein schlichtes und unschuldiges Weiß. Passend dazu soll Kanye West, der gerade den Song für einen neuen Adidas-Werbespot lieferte, einen Smoking, ebenfalls designt von Tisci, getragen haben. Die Hochzeit des Celebrity-Paares fand auf der aus dem 16. Jahrhundert stammenden Festung ‘Forte di Belvedere’ in Florenz statt, die Kanye West angeblich für 300.000 Euro gemietet hatte.

Hier geht’s zu dem ersten offiziellen Hochzeits-Bild!

Das US-Paar gab sich in der historischen Festung Forte Belvedere vor einer aufwendig geschmückten Blumenwand das Jawort, wie das Promiportal ‘People.com’ zuerst berichtete. Etwa 200 ausgewählte Gäste waren zu der Zeremonie und der anschließenden Feier eingeladen.

Die Gäste brachen während der Zeremonie, die ein amerikanischer Pfarrer leitete, zweimal in Applaus aus, unter anderem beim Hochzeitskuss der frisch Vermählten. Als Kardashian von ihrem Stiefvater Bruce Jenner zum Altar geführt wurde, sang Star-Tenor Andrea Bocelli, wie das Portal berichtete.

Heute soll es in der Medici-Festung noch eine Feier mit 1600 Gästen geben. Angeblich hatte das Paar die Festung für die ganze Woche gemietet. (Bang/dpa)

Foto: WENN.com