Dienstag, 27. Mai 2014, 15:00 Uhr

Kanye West schenkt Kim Kardashian ein Porträt

Kanye West hat Kim Kardashian offenbar ein Porträt von ihr geschenkt.

Der Rapper, der das ‘Keeping Up with the Kardashians’-Starlet am Samstag (24. Mai) auf der Festung Belvedere in Florenz heiratete, beauftragte den Londoner Künstler Bambi damit, ein Porträt von der 33-Jährigen zu zeichnen.

Ein Insider offenbart der Zeitung ‘The Daily Star’: “Es ist die erste nicht narzisstische Sache, die Kanye je getan hat, da er sogar darauf beharrt hatte, nicht in dem Gemälde vorzukommen. Er sagte, er sollte Kim so prinzessinnenähnlich wie möglich darstellen. Kanye hat viel dafür hingeblättert, da Geld für ihn keine Rolle spielt.”

Mehr zum Thema Kim Kardashian: Mit diesem Riesenschleier trat sie vor den Blumenaltar

Der Insider fügt hinzu: “Kanye hat gesagt, ihm ist es egal, wie viel das Gemälde kostet. Es ist höchstwahrscheinlich Bambis größter Deal.” Mittlerweile verbringt das frisch verheiratete Paar seine Flitterwochen auf einem luxuriösen Landgut in Irland. West und Kardashian sollen sich am Sonntagnachmittag (25. Mai) im Privatjet auf den Weg nach Cork im Süden Irlands gemacht haben, wie ein Augenzeuge der Zeitung ‘Irish Independent’ berichtet. (Bang)

Foto: WENN.com