Donnerstag, 29. Mai 2014, 12:59 Uhr

Johnny Depp soll legendären Entfesselungskünstler Houdini spielen

Johnny Depp ist trotz seiner zunehmenden Misserfolge (‘The Tourist’, ‘Rum Diary’, ‘Lone Ranger’) der Wunschkandidat für die Verfilmung des Lebens von Harry Houdini.

Lionsgate sei in Verhandlungen mit dem ‘Fluch der Karibik’-Star, meldete der ‘Hollywood Reporter’. Allerdings ist der Star in der nächsten Zeit mit den Fortsetzungen des Piratenfilms und von ‘Alice im Wunderland’ gut beschäftigt.

Derzeit dreht Depp den Gangsterfilm ‘Black Mass’. Gerade abgedreht ist die Krimikonmödie ‘Mortdecai’, in dem der Star neben Gwyneth Paltrow und Ewan McGregor spielt.

Mehr zum Thema: Johnny Depp schreibt immer noch auf seiner alten Schreibmaschine

‘The Secret Life of Houdini: The Making of America’s First Superhero’ soll sich nicht nur Houdini als Entfesselungskünstler, sondern auch als Enttarner von Scharlatanen und Okkultisten widmen. Obwohl das keineswegs so geheim war: Houdini kämpfte sein Leben lang gegen Schwindler und Horoskopleger. Laut der Produktionsforma Lionsgate soll der Houdini-Film eine Mischung aus ‘Indiana Jones’ und ‘Sherlock Holmes’ werden.

Regie wird offenbar Dean Parisot (‘R.E.D. 2’) führen. Zuvor war Gary Ross (‘Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele’) als Regisseur ins Gespräch gebracht worden.

Harry Houdini (1874-1926, eigentlich Erik Weisz) war ein US-amerikanischer Entfesselungs- und Zauberkünstler österreichisch-ungarischer Herkunft. Er starb in Folge nach einem unvermittelten Schlag eines Studenten in seinen Bauch. So der Mythos. Anderen Quellen zufolge sei als Todesursache ein Blinddarmriss und eine daraus resultierende Bauchfellentzündung gewesen. (dpa/KT)

Foto: WENN.com