Freitag, 30. Mai 2014, 19:16 Uhr

Roland Emmerich dreht Remake von "Stargate"

Roland Emmerich wird die Neuauflage von ‘Stargate’ inszenieren.

Die Filmstudios ‘MGM’ und ‘Warner Bros.’ sicherten sich jetzt den Regisseur für das Remake des Science-Fiction-Films. Geplant ist, den 1994 veröffentlichten Kinoerfolg als Trilogie wiederzubeleben, wie ‘Variety.com’ berichtet. Unterstützung erhält Emmerich von dem Produzenten Dean Devlin. “Sie werden ihre wiederbelebte Vision ihres wahnsinnig beliebten Gedankenguts zu Zuschauern aus mehreren Generationen bringen”, erklärt der ‘MGM’-Vorsitzende Gary Barber, “‘Stargate’ ist einer der größten Titel in der großen ‘MGM’-Bibliothek, und wir freuen uns, diese großartige Franchise in unser Regal zu stellen.”

Mehr zum Thema Roland Emmerich: Neuer Maya-Film in der Pipeline

Der Filmemacher konnte sich vor 20 Jahren mit dem Originalfilm einen Namen in Hollywood machen, nachdem er über umgerechnet 150 Millionen Euro einspielte. In den Hauptrollen waren Kurt Russel und James Spader zu sehen, die als US-Colonel und Archäologe mithilfe eines Sternentors auf einen fernen Planeten gehen und diesen erkunden. Später folgten weitere Fernsehserien um das von dem 58-Jährigen geschaffene Universum. Aktuell arbeitet der deutsche Hollywoodstar, der zuletzt seinen Action-Thriller ‘White House Down’ in die Kinos brachte, an der Fortsetzung zu ‘Independence Day’ (dt. Filmstart: 30. Juni 2016). (Bang)

Foto: WENN.com